Hilfreiche Nähtipps Teil 2

Im 1. Teil meiner hilfreichen Nähtipps habe ich Euch Tipps zur Vorbereitung zum Nähen gegeben. Jetzt also der 2. Teil zur Vorbereitung. Die eigentlichen Tipps zum Nähen kommen dann später. 🙂

  1. Bevor ihr mit dem Nähen beginnt solltet ihr die Stoffe mit Stecknadeln abstecken – dafür geeignet sind am Besten Silberkopfstecknadeln oder Glaskopfstecknadeln, da über diese auch gebügelt werden kann, wenn es notwendig ist. Keine Plastikstecknadeln verwenden, da diese natürlich bei Berührung von Hitze schmelzen.
  2. Ihr solltet immer darauf achten, welchen Stoff ihr Nähen wollt, denn auch hierbei gibt es für die Nähmaschine Unterschiede- und zwar bezüglich der einzusetzenden Nähnadeln.
    Es gibt folgende Nähmaschinennadeln

    • Universal-Nadel
      • haben eine normale Rundspitze und sind geeignet zu Nähen von Natur – und Synethikstoffen(Beispiele sind Baumwollstoffe, Popeline, Leinen; miederstoff, Mandelstoffe)
      • diese Nadeln gibt es in unterschiedlichen Stärken
    • Microtex-Nadel
      • haben eine spitze und schlanke Rundspitze und sind zum Nähen von sehr feinen Gewerbe, wie Seide und Microfaser geeignet
    • Jeans-Nadel
      • Schlanke Rundspitze und einen verstärkten Schafft, sind für dicke Stoff geeignet, da sie leichter durch dieses Material dringen. ohne es zu beschädigen
    • Strech-Nadel
      • kleine Kugelspitze sind für die Verarbeitung von hochelastischen synthetischen Geweben entwikelt worden
    • Kugelspitz-Nadel
      • mittlere Kugelspitze geeignet für Wirk- oder Strickmaterial

Wenn ihr dann die entsprechende Nadel und den zu nähenden Stoff ausgesucht habt, könnt ihr mit dem Nähen beginnen. Bitte lest Euch vorher noch die Gebrauchsanweisung der Nähmaschine durch, da darin immer wichtige Informationen, zum Umgang mit der Maschine, enthalten sind. Auch ich lese mir immer alles ganz genau durch bevor ich etwas komplett Neues beginne, was ich vorher noch nie genäht habe.

Wenn ihr nämlich Pech habt und ihr es falsch angeht, hüpft Euch die Nähmaschinennadel, sprichwörtlich um die Ohren. Also immer schön lesen und auf die Nadel Acht geben 🙂
(Trotz der klugen Sprüche ist mir das natürlich auch schon oft passiert :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.