Klammerschürze nähen

Als ich zu Ostern bei meiner Oma war, zeigte sie mir ihre alte Klammerschürze. Gesehen hatte ich sie noch sie, aber ich denke, dass die Klammerschürze schon etliche Jahre auf dem Buckel hatte.

Sie fragte mich, ob ich ihr eine neue nähen könnte. Ich hielt das für eine sehr gute Idee. Vor allem auch weil ich immer nicht weiß, was ich ihr mal schenken kann.

Verwendete Materialien: Baumwollstoff (Blümchen, Punkte)

Nachdem mir meine Oma telefonisch die Maße der Schürze durchgegeben hatte, fing ich an zu nähen. Den Baumwollstoff, hatte ich vor einige Jahren bei Tchibo gekauft, aber bis jetzt hatte ich noch keine Verwendung dafür gefunden. Aber ich fand sie recht passend für die Klammerschürze.

Da der Stoff recht dick war, brauchte ich ihn nicht doppelt nehmen, so dass ich nur ein Rechteck zurechtschneiden und die Kanten versäubern musste. Aus dem Blümchenstoff fertigte ich ein ca. 3-4 Meter langes Band, da meine Oma, dass immer mehrmals um den Bauch winkeln will.
Die Tasche schnitt ich auch nur einfach zu und fertigte aus dem Blümchenstoff ein Schrägband an, mit welchen ich die Tasche einfasste.
Im Anschluss schnitt ich noch mit meinem Plotter ein Kleid als Applikation für die Tasche zurecht.
Dann nähte ich die Tasche an die Schürze.

Und fertig war das gute Stück. Jetzt kann sie wieder schön die Wäsche aufhängen und alle Klammern passen rein.

Meiner Oma hat die Schürze sehr gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.