Kinderwagenanhänger

Eine schöne und vor allem einfache Idee für einen Kinderwagenanhänger ist dieser tolle Schmetterling.

Anhaenger_fertig

Verwendete Materialien: Nicki, Füllwatte, Holzclips, Ripsband, Rassel

Für den Schmetterling fand ich im Internet eine schöne Vorlage, welche ich dann einfach vergrößerte. Zuerst schnitt ich die beiden Teile für den Schmetterling aus dem Nickistoff zu. Dann steppte ich noch auf die Vorderseite zwei grüne Kreise.

Nachdem ich die beide Schmetterlingsteile zusammen genäht und eine Wendeöffnung gelassen hatte, befüllte ich diesen noch mit einer Rassel sowie mit Füllwatte. Das Ripsband mit dem Holzclip hatte ich bereits vorher mit eingenäht.

Meine Tochter liebt den Schmetterling. Obwohl ich nicht weiß, ob sie den Schmetterling nicht nur wegen dem Holzclip liebt, an dem sie immer herum nuckelt.

Schlüsselanhänger

Von dem dicken 3mm Filz, welchen ich für die Transporttaschen verwendete, hatte ich noch einige Reste übrig. Also entschied ich mich dazu, daraus Schlüsselanhänger zu fertigen.

Schluesselanhaenger

Benötigte Materialien: 3mm Filz, Webband, Schlüsselring, Ösen mit Scheiben

Ich schnitt den Filz in der Größe von ca. 4x12cm zu. Da der Schlüsselanhänger für meine Bedürfnisse allerdings zu eckig ausschaute, nahm ich die Zackenschere und beschnitt die Längskanten, so dass diese zackig waren.

Dann nahm ich das Webband und nähte dieses mit Zackenstich auf den Filz.

Damit man den Schlüsselanhänger jedoch auch als solchen verwenden konnte, nahm ich mir Ösen mit Scheiben (zu kaufen gibt´s diese bei buttinette – Basteln • Nähen • Handarbeiten – im Lieferumfang ist auch ein entsprechenden Verarbeitungswerkzeug enthalten).
Allerdings muss ich dazu sagen, dass es recht schwierig war die Ösen durch das Webband zu stanzen. Aber mit viel Mühe ist es mir dann doch gelungen. 🙂

Wie immer könnt ihr die Schlüsselanhänger auch in meinem DaWanda Shop käuflich erwerben.

Filzanhänger

Von dem restlichen Filz, den ich noch von dem Weihnachtskalender übrig hatte, habe ich Filz Anhänger für den Weihnachtsbaum genäht.

Dazu nahm ich Ausstechförmchen für Plätzchenteig (Herzen und Sterne), welche ich als Schablone verwendete. Die Formen habe ich in den Filz gedrückt und diese dann aus dem Filz geschnitten.

Einige von den ausgeschnittenen Sternen und Herzen nähte ich zusammen und andere habe ich einfach mit der Nähmaschine versäumt.  Die zusammen genähten konnte ich mit meiner Nähmaschine nicht zusammen nähen, also bin ich zu meiner Freundin gegangen und habe mit ihrer Maschine die Filz Formen zusammen genäht.

Das versäumen konnte ich wiederum mit meiner Nähmaschine machen. In die Anhänger habe ich zum Schluss noch mit einer Nadel Strickgarn für die Aufhänger genäht.