Notizbuchhülle

Letzte Woche habe ich meinen 1. Arbeitstag nach meiner Elternzeit gehabt. Und bin dann diese Woche sofort zu einem Seminar von der Arbeit aus gefahren.

Für meine Arbeit und das Seminar wollte ich mir etwas schönes nähen. Auf dieser Seite habe ich eine schöne Anleitung für eine Notizbuchhülle gefunden. Diese fand ich so schön, dass ich es sofort mal ausprobieren musste.
Da ich noch dazu ein paar Wochen zuvor „in meinen Augen“ wunderschöne Stoffe bekommen habe,

Stoff_2

die unbedingt vernäht werden mussten, viel mir die Auswahl auch nicht wirklich schwer (den Großteil der Stoff habe ich dann auch für nachstehende Projekte bereits verwendet).

Verwendete Materialien: verschiedenfarbige Baumwollstoffe, Decovil Light 1,Vlieseline H250, Druckknopf

Die einzelnen Arbeitsschritte sind auch sehr schön beschrieben, so dass es aus meiner Sicht, relativ einfach war damit zu arbeiten.

Vielleicht findet Ihr die Anleitung und die Idee auch so toll wie ich. Wenn ja, dann wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren und verwirklichen!!!

Die Hülle ist auch prima als Buchhülle, Mutterpasshülle bzw. U-Hefthülle geeignet.

Lunchbeutel

In dem Buch „Näh mit- Die Kindernähschule“ habe ich eine schöne Anleitung für einen Lunchbeutel gefunden.

Benötigte Materialien: Wachstuch in 2 unterschiedlichen Farben (z.B. rot + blau) und Klettverschluss

Zuerst nahm ich mir die Schnittmuster und fertige Vorlagen an, dann übertrug ich die Schnittmustervorlage jeweils 2x auf das rote und blaue Wachstuch. Den Klettverschluss schnitt ich in einer Länge von 15cm zu.

Nachdem ich damit fertig war, befestigte ich auf dem Außenstoff (blau), mittig den Klettverschluss (1x 6cm und 1x 8cm von der oberen Kante entfernt).

Dann nähte ich den Innenstoff (rot) und den Außenstoff (blau) an den Seiten und am Boden zusammen, indem ich die gleichen Stoffe rechts auf rechts aufeinander legte.

Beim zusammen nähen des Innenstoffes (rot) darauf achten, das ein ca. 8cm großes Stück, für die Wendeöffnung, ausgespart wird.

In der Schnittmustervorlage wurde beim Boden ein 4cm großes Quadrat ausgespart, damit der Lunchbeutel auch einen richtigen Boden hat. Dieses steckte ich mit Stecknadeln ab und nähte es zusammen.

Nachdem zusammen nähen der beiden Beutel, diese einfach in einander stecken (den Innenbeutel (rot) auf links gewendet und den Außenbeutel (blau) auf rechts gewendet). Dann beide Beutel mit Stecknadeln aneinander fixieren und an der oberen Kante zusammen nähen.

Dann durch die Wendeöffnung wenden und an die Wendeöffnung noch zusammen nähen.

Fertig!!!

Wenn Ihr Interesse an so einem Lunchbeutel habt, dann setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Für 9,50€ könnt Ihr diesen bei mir käuflich erwerben.