Tablet Ledertasche

Vor einiger Zeit habe ich mir bei ebay Lederreste bestellt. Es waren viele kleine Teile in den unterschiedlichsten Farben. Was ich daraus machen wollte wusste ich nicht wirklich (außer den Handybrustbeutel). Also legte ich sie erstmal beiseite.

Vor ca. 2 Monaten überlegte ich mir dann, eine Handtasche aus dem Leder zu fertigen. Ich nahm mir dazu die Farben grün und gelb und nähte sie in Streifen aneinander.

Somit hatte ich erst mal ein Rechteck zusammen genähtes Leder. Natürlich reichte es nicht wirklich für eine Handtasche, zumindest nicht für die, die mir vorschwebte, also legte ich das Lederrechteck erstmal wieder beiseite.

Als ich dann letzte Woche meinen neuen Arbeitstisch erhielt, kam es wieder zum Vorschein.
Diese Woche kam mir dann in den Sinn daraus eine neue Tablet Tasche für den Tablet PC meines Mannes zunähen. Die Maße hatte ich bereits für die 1. Tablettasche ausgemessen.

Ich faltete das Rechteck in der Mitte und nähte die beiden Außenseiten links auf links gelegt aneinander.

Dann nahm ich mir 2 A4 Lagen grünen Bastelfilz, schnitt diesen in den entsprechenden Maßen zu und nähte sie an den 2 kurzen Seiten sowie an einer langen Seite zusammen. Allerdings sparte ich bei dem Zusammen nähen der langen Seite 9cm aus (für die Wendeöffnung), diese nähte ich nicht zusammen.

Ich fertigte die Verschluss für die Tasche an und befestigte daran einen KamSnap Knopf, dann markierte ich die Stelle für den Druckknopf an der Ledertasche und brachte das Gegenstück an der Tasche an.

Die Filztasche wendete ich auf links und die Ledertasche auf Rechts. Die Ledertasche steckte ich dann in die Filztasche.

Dann nähte ich die beiden Taschen zusammen und fasste den Verschluss der Tasche mit ein. Durch die Wendeöffnung (Filz) wendete ich die Tasche und nähte sie anschließend mit dem Matratzenstich zu.

Da es sich um sehr festes Leder handelte, konnte ich es nur sehr schlecht biegen. Also entschied ich mich, damit die Innentasche (Filz) nicht immer wieder nach oben gedrückt wird, dafür die beiden Stoffe an der oberen Kante nochmals zusammen zunähen (ca. 1cm zum oberen Rand).

Dann war die Tasche fertig. Ich steckte den Tablet PC hinein und überreichte sie meinem Mann, der hat sich sehr gefreut.

Geschenkidee zum Muttertag Nr. 3 – Schlüsselanhänger

Gestern Abend habe ich mich mit ein paar Frauen zum Nähen getroffen, eine von Ihnen hatte das Buch „Meine zauberhafte Spielwelt: Genähte Accessoires und Spielgefährten fürs Kinderzimmer“ dabei. Ich blätterte dieses erst einmal durch und fand darin traumhafte Sachen zum Nähen.

U.a. fiel mir gleich ein Schlüsselanhänger auf, welcher ebenfalls eine Wundervolle Idee zum Muttertag ist.

Ich fotografierte mir, die Nähanleitung ab und fing sofort an zu Nähen.

Verwendete Materialien: Bastelfilz, Baumwollstoff, Bügelvlies, Schlüsselring, Ösen (erhältlich bei DaWanda)

Da ich das Schnittmuster nicht hatte, druckte ich mir meine Vorlagen am PC aus.
Als Vorlagen dienten ein ovaler Kreis und eine ovale Blume, welche ich auf Fotokarton druckte.

Die ovale Blume habe ich jeweils auf Bastelfilz gezeichnet.

Der ovale Kreis kann sowohl auf Bastelfilz sowie auf Baumwollstoff gezeichnet werden, unter den ovalen Kreis Bügelvlies bügeln, damit der Stoff nicht ausfranst und nicht unbedingt angenäht werden muss, danach auf den Filz bügeln.
Wenn ihr noch eine weitere Applikation auf dem Schlüsselanhänger haben möchtet, einfach nochmals Bügelvlies auf bügeln – Motiv ausschneiden und auf den Stoff bügeln.

Ich habe einfach mal ein paar unterschiedliche Schlüsselanhänger angefertigt – aber dies sind ja auch nur Ideen.

Ganz einfach ist natürlich auch das Herz. Dafür nahm ich Bastelfilz, um zeichnete eine Herz-Plätzchenform, schnitt das Herz aus und stanzte eine Öse hinein. FERTIG.

Handyhülle HTC Desire S

Heute morgen bin ich aufgestanden und habe meine Handyhülle gesucht – ich habe sie nicht gefunden – sie war weg. Wie vom Erdboden verschluckt. Ich habe sie tatsächlich in meiner Wohnung verloren. 🙂

Da ich allerdings eine Hülle für mein Handy benötigte, habe ich beschlossen mir eine Übergangslösung zu nähen.

Ich nahm mir dünnen Bastelfilz in den Farben lila und rot. Erhältlich im Schreibwarengeschäft, Mc Geiz oder sonstigen Geschäften (Kosten ca. 1€).

Die beiden Farben legte ich schräg übereinander und nähte den lila Filz an den roten.
Danach erst nahm ich die Maße des Handys, nähte die Teile zu und fertig war die Hülle. Die Hülle habe ich schön eng genäht, damit das Handy nicht raus rutscht. Arbeitsaufwand ca. 5min.
Und schon war meine Übergangslösung fertig. Mal schauen, wann ich meine eigentliche Handyhülle wiederfinde. 🙂

Für alle die sich schnell, ohne viel Aufwand und geringe Kosten eine individuelle Handytasche nähen möchten, ist das eine prima Lösung.

Meine ist nicht schön geworden, aber sie erfüllt ihren Zweck. Ich werde wahrscheinlich später noch einmal eine schönere nähen 🙂