Adventskalender für die Kleinen basteln

Dieses Jahr habe ich mir für den Adventskalender nicht groß etwas einfallen lassen. Über das Jahr verteilt habe ich 48 kleine und große Geschenke gesammelt, so dass es nicht auf einmal zu teuer wird.

Alle 48 Geschenke verpackte ich liebevoll mit Seidenpapier oder bastelte vorher kleine Schachteln, für Kleinigkeiten, wie Haarspangen, Autos, Armband, Playmobil, Lego etc.  Einen schönen Link zum Schachteln basteln findet ihr hier.

Für meinen Sohn räumten wir die ganzen „Cars-Autos“ aus den Regalen und stellten dort die Geschenke hinein.

Florians_Kalender

Für meine Tochter bastelte ich eine große Schachtel, worauf ich einen selbst gebastelten Schneemann klebte.

Mein Sohn war gestern Abend furchtbar aufgeregt und konnte gar nicht einschlafen. Dafür muss ich allerdings sagen, dass das Aufstehen heute morgen prima klappte. 🙂

Bienenlaterne aus einer Wasserflasche basteln

Mal wieder ist ein Jahr vergangen und es ist schon wieder soweit Laternen für und mit den Kindern zu basteln. Da meine kleine Tochter total auf Biene Maja steht, habe ich dieses mal eine Bienenlaterne gebastelt.

Laterne_Biene

Verwendete Materialien: Plastikflasche, gelbes Krepppapier,schwarzes Washi-Tap, Servietten Lack (Leim), Pinsel, Wackelaugen, Tonpapier, Pfeiffenreiniger, Basteldraht

Hier die einzelnen Schritte:
1. Plastikflasche oben abschneiden und auswaschen
2. Krepppapier in Stücke reißen und mit dem Pinsel auf die Flasche leimen
3. trocknen lassen
4. schwarzes Klebeband in Streifen auf die Flasche kleben
5. aus Tonpapier Bienenflügel ausschneiden und auf die Flasche kleben
6. Wackelaugen aufkleben
7. Löcher für die Fühler oberhalb in die Flasche bohren und den Pfeifenreiniger hineinstecken
8. seitlich nochmals Löcher für den Draht bohren

Es geht wirklich schnell. Meine Biene war innerhalb von 15 Stunden fertig.

Viel Spaß beim Basteln!!!

Wimpelgirlande

Zum Geburtstag meines Kindes, habe ich mir überlegt selber etwas zu basteln.
Ich kam zu dem Entschluss, dass es eine selbst gebastelte Girlande sein sollte.

Ich nahm mir transparentes Motivpapier, welches ich mal bei Rossmann oder Lidl (bin mir nicht sicher) gekauft habe.

Insgesamt schnitt ich 28 Wimpel aus.

Für das Band, an dem ich die Wimpel befestigen wollte, nahm ich Schrägband, dieses bügelte ich in der Mitte. Dann nahm ich mir Alleskleber und klebte die Wimpel in ca. 1,5 – 2 cm Abstand voneinander auf.

Und schon war sie fertig die Wimpelgirlade. Der meiste Aufwand daran war das Ausschneiden der Wimpel, der Rest ging wie von alleine.

Viel Spaß beim Selbermachen!!! 🙂

Motorrad basteln

Mein Sohn (3) ist ein totaler Motorradfan. Als wir im Mai bei seinem Onkel waren, war er Feuer und Flamme für sein Motorrad. Es war so schlimm, dass er selbst eins haben wollte. 🙁 Das wollten wir aber nicht.

Also kamen mein Mann und ich auf die Idee einfach ein Motorrad für Ihn zu basteln.

Dazu nahmen wir einen alten Karton (indem sich noch die Styroporverpackung befand), verschieden große Papprollen (Alufolie, Küchenrolle, Toilettenpapier), doppelseitiges Klebeband, Schrauben aus dem Spielwerkzeugkoffer, einen kleinen Stock und Paketklebeband.

In den großen Karton schnitten wir, mit dem Cutter, oben ein Loch aus, darin befestigten wir mit dem Paketklebeband eine Papprolle und klebten auf die Papprolle quer noch eine weitere, als Lenker.

Die Räder malten wir mit einem Zirkel auf Karton, schnitten sie aus und klebten sie mit doppelseitigem Klebeband an den großen Karton. Damit sich die Räder drehen lassen, nahmen wir aus dem Spielwerkzeugkoffer Schrauben die wir an den Rädern befestigten. Den Auspuff kleben wir aus 2 Toilettenpapierrollen zusammen und befestigten es mit doppelseitigem Klebeband an dem großen Karton.

Dann war das Motorrad auch schon fast fertig, da jedoch die Beine nicht auf die Erde reichten, besorgten wir uns noch einen dünnen Stock, welchen wir durch den Karton komplett durchsteckten. Somit hatte es auch eine Trittfläche.

Fertig war das gute Stück – das Recyclingmotorrad. Da es sich bei dem alten Karton um einen Tragekarton handelte, beinhaltete es auch einen Henkel. Dadurch konnte mein Sohn sein Motorrad immer durch die Gegend tragen.

Und ehrlich mal – wer hat den schon ein tragbares Motorrad 🙂