Ferdinand – Das Einhorn

Ende März fertigte mein Mann mir eine Schnittmustervorlage für ein Einhorn an. Er nannte es Ferdinand.

Da ich derzeit total auf lila stehe, entschied ich mich dafür, ein lila Einhorn zu nähen.
Das Schnittmuster übertrug ich auf den von mir ausgewählten lila Pünktchen Stoff und schnitt ihn aus.

Dann fertigte ich noch die Mähne aus schwarzen Filz, das Horn aus weißen Filz und den Schwarz aus weißer Kordel an.

Diese 3 Teile (Mähne, Horn, Schwanz) steckte ich in die beiden auf rechts aufeinander liegenden Einhornteile und nähte alle Teile zusammen. Eine Wendeöffnung ließ ich dabei offen. Dann wendete ich das Einhorn auf rechts und befüllte es mit Füllwatte.

Danach schloss ich die Naht mit dem Matratzenstich und stickte von Hand die Augen auf.

Dinkelkissen Pferd

Wie bereits in meinem Artikel vom 23.04.20213 geschrieben habe ich mir Dinkelspreu bestellt – viel zu viel 🙁

Da ich nicht gern etwas rumstehen habe, fing ich sofort an, einige nützliche Kissen mit so einer Füllung zu nähen. Unter anderem auch, die Dinkelspreu Pferdchen.

Benötigte Materialien: Fleece, Dinkelspreu, schwarzer Filz, Kordel und Garn

Mein Mann hatte mir bereits für die Spieluhr das entsprechende Schnittmuster angefertigt. Das gleiche nahm ich jetzt auch für das Dinkelkissen.

Da ich noch Fleece-Restbestände hatte, entschied ich mich für diese Variante. Gefüllt habe ich die beiden Pferdchen mit ca. 50g Dinkelspreu. Das ist nicht viel, aber dadurch sind sie sehr leicht und können prima für Kinder verwendet werden.

Osterkörbchen

Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht über eine Transporttragetasche für Kuscheltiere geschrieben.

Die Tragetasche, habe ich jetzt umgewandelt in Osterkörbchen mit kleinen Osterapplikationen wie z.B. Kücken und Schäfchen.

Sehr süß, wenn ihr mich fragt!!! Und da Ostern vor der Tür steht, auch sehr effektiv.

In meinem DaWanda Shop könnt ihr diese käuflich erwerben. Ich freue mich auf Euren Besuch!!!