Etui

Bei einer Freundin habe ich eine schönes Etuitäschchen gesehen. Dieses gefiel mir so gut, dass ich auch eins wollte. Ich maß das Etuitäschen von ihr aus und fing abends sofort mit der Arbeit an. Erstellte ein Schnittmuster, suchte schönen Stoff und etwas zum Stabilisieren raus und begann zu nähen

Benötigte Materilien: Baumwollstoff, Schabrakenvlies, Kam Snaps Druckknopf

Nachdem ich mein 1. Etui angefertigt hatte,

fand ich es so schön, dass ich sofort noch weiter nähen wollte. Also fertigte ich noch ein paar von diesen Täschchen an. Von Tasche zu Tasche ging auch das Nähen schneller und es machte soviel Spaß, das ich die Zeit vergaß und erst sehr spät ins Bett hüpfte. 🙂

Hier sind die einzelnen Ergebnisse der Taschen:

Auch diesesmal gibt es wieder einige von diesen Täschchen in meinem DaWanda-Shop zu kaufen!!!

Handyhülle aus Filz

Ich habe ein neues Handy bekommen. Ein Samsung Galaxy S2 – aber nicht weil mein Vertrag ausgelaufen ist, sondern weil mein HTC 3x in Folge kaputt gegangen ist und ich mir ein neues Handy aussuchen durfte. Meine Wahl fiel auf das Galaxy und ich muss sagen, dass ich damit wirklich sehr zufrieden bin.

Allerdings brauchte ich dafür natürlich auch wieder eine neue Handyhülle, da das HTC bedeutetend kleiner war als mein jetziges.

Benötigte Materialien: Filz (unterschiedliche Farben), Gummiband

Den Filz schnitt in einem Stück mit jeweils 1cm Nahtzugabe an jeder Seite zu (eigentlich wollte ich die Hülle mit Webband verzieren, entschied mich dann aber doch dagegeben). Das längliche lila Filzstück machte ich ca. 1cm breit.
Danach nähte ich die Tasche (türkisfarbenen Filz) zusammen.

Mit einem Cutter schnitt ich in die Filztasche 2 Schlitze. Da das Cutter recht scharf ist, legte ich eine Schneideunterlage darunter und konnte somit auch gleich durch beide Filzlagen die Schlitze schneiden, somit waren sie gleich auf einer Höhe.

Dann nähte ich an den länglichen lila Filzstreifen das Gummiband, fädelte es in die Schnitze ein und vernähte es am anderen Ende des lila Filzstreifens.

Fertig war meine Handyhülle.

Handytasche_fertig

Handyhülle / Handytasche

Wo man geht und steht sieht man Menschen mit ihren Handys, die meisten mit ihren coolen Smartphones. Gut ich gehöre auch dazu und habe mich auch von dem neuen Trend hinreißen lassen. 🙂 Vor ein paar Wochen habe ich einen Bericht gesehen, wie stylish man diese neuen Handys doch auf motzen kann, mit verschiedenen Designs, Außenschalen (eigentlich genauso wie damals, nur jetzt ist alles viel besser) u.v.m.

Auch ich wollte natürlich meinen Beitrag dazu leisten und eine Hülle nach meinen Vorstellungen nähen. Also nahm ich mir mein Smartphone maß es aus, fügte an allen 4 Seiten eine Ntzg von 1,5cm hinzu und fing an meine Stoffe und Materialien heraus zu suchen.

Ich fertigte zwei unterschiedliche Hüllen an. Welche mit Volumenvlies und welche mit Filz, als Innenleben.

Benötigte Materialien für die 1. Hülle:Baumwollstoff, einseitig bügelbares Volumenvlies, Gurtband, Druckknopf

Benötigte Materialien für die 2. Hülle: Baumwollstoff, Filz, Gurtband, Druckknopf

Zuerst schnitt ich die entsprechenden Materialien, in den ausgemessenen Maßen meines Handys zu.

Dann bügelte ich auf den Außenstoff die Zuschnitte des Volumenvlies. Die Außentasche nähte ich an der unteren Kante zusammen, so dass ich gleich im Anschluss das Gurtband, durchgängig annähen konnte.

Die Außentasche legte ich dann rechts auf rechts und nähte sie an den beiden Längsseiten ebenfalls zusammen. Nach dem Wenden befestigte ich noch den Druckknopf auf dem Gurtband und fertig war die Außentasche.

Den entsprechenden roten Baumwollstoff nahm ich mir und nähte die Tasche an den beiden Längsseiten ebenfalls zusammen. Die untere Naht von der Innentasche ließ ich für die Wendeöffnung offen.

Als nächste steckte ich die auf rechts gewendete Außentasche in die auf links gewendete Innentasche und nähte sie an der oberen Naht zusammen.

Dann wendete ich die Handytasche und verschloss die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich.