Kinderkostüm Kuh

Wie jedes Jahr steht auch dieses Jahr Fasching vor der Tür. Ich liebe Fasching und versuche eigentlich wie jedes Jahr ein neues Karnevalskostüm für Kinder zu nähen. Dieses Mal habe ich ein Kuhkostüm genäht, was bei mir schon sehr sehr lange auf meinem Notizzettel stand. Den Stoff dafür hatte ich zwar auch schon lange zu Hause, aber zum Nähen bin ich aus irgendwelchen Gründen nicht gekommen.

Verwendete Materialien: Baumwollstoff in Kuhoptik, schwarzen Baumwollstoff, schwarze Wolle und ein bisschen rosafarbenen Fleece für die Ohren

Den Bauch des Kostüms nähte ich genauso wie ich den Großteil meiner anderen Kostüme. Zuschnitt als Trapez und dann zusammennähen. Die Kapuze fertigte ich individuell an, welche ich noch an den Körper nähte. Für die Schwanz nähte ich einen langen Schlauch in dem ich beim Zusammennähen die Wolle mit einfasste.
Die Ohren nähte ich am Kopf mit dem Matrazenstich von Hand an das Kostüm

… und schon war wieder ein neues niedliches Kostüm entstanden. Eigentlich gar nicht so aufwendig, aber trotzdem musste ich mich aufraffen.

Jetzt möchte ich Euch das Kostüm nicht länger vorenthalten, hier ist es also …

Wie immer könnt ihr das Kostüm in meinem DaWanda Shop käuflich erwerben.

Sofa-Utensilo nähen

Im Sommer fragte mich meine kleine Schwester, ob ich ihr ein Sofa-Utensilo für ihre Couch nähen könnte. So richtig wusste ich damit nichts anzufangen, oder was das für einen Sinn haben sollte, aber nach meiner Recherche war es mir klar. Sie wollte allerdings nur ihre Fernbedienungen darin verstauen und nichts weiteres.

Im Dezember bin ich dann endlich dazu gekommen das Utensilo zu nähen.

Verwendete Materialien: Baumwollstoff, dünnes Volumenvlies. Zackenlitze, Wonder Tape, Druckknopf, Füllgranulat

Die entsprechende Größe hatte mir meine Schwester nach dem Ausmessen der Lehne mitgeteilt.

Zuerst schnitt ich die Teile für die Tasche zurecht, in der die Fernbedienungen Platz finden sollten. Dafür nahm ich den Baumwollstoff doppelt und schnitt ihn zurecht. Dann nahm ich Volumevlies und schnitt dieses in der selben Größe zurecht, allerdings nur einlagig. Dann nähte ich alle 3 Teile zusammen, wobei ich eine Wendeöffnung lies.

Dann wendete ich das Stoffteil und schloss die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich. Im Anschluss klebte ich längs Wonder Tape auf das Stück Stoff und klebte die Zackenlitze darauf. Diese nähte ich dann noch fest an.

materialien

Dann nahm ich noch ein Stück Zackenlitze und befestigte dieses wie eine kleine Schleife mit einem Kam Snaps.

schleife

Für den größeren Teil des Utensilos legte ich den Baumwollstoff doppelt übereinander und schnitt ihn zurecht.

zuschnitt_gross

Dann nahm ich Volumenvlies und schnitt es einlagig in der selben Größe zurecht. Auf eines der Baumwollteile nähte ich die Tasche.
Dann nähte ich alle 3 Teile links auf links gewendet aufeinander (Volumenvlies + 2 Baumwollstoff). Auch hier ließ ich eine Wendeöffnung. Die Wendeöffnung ließ ich auf der Seite, wo die Tasche angebracht ist.

wendeoeffnung

Nach dem Wenden füllte ich das Granulat ein und vernähte dieses nochmals, damit das Granulat nicht verrutscht.

fuellgranulat

Dann verschloss ich die Wendeöffnung.

sofa_utensilo_fertig_1

sofa_utensilo_fertig_3

sofa_utensilo_fertig_2

Leserbilder

Ich finde es immer schön, wenn ich Leseranfragen bezüglich meiner Beiträge bekomme.
Auch Anette hatte mich letztes Jahr gefragt, ob ich ihr das Schnittmuster des „Olaf-Kostüms“ senden kann, weil sie eine Kinderaufführung mit Schneemannkostümen planten und sie die Kostüme selber nähen wollten.
Also habe ich Ihr die Anleitung und das Schnittmuster gesandt.
Im Januar bekam ich dann eine Rückantwort von Annette und entsprechende Fotos.

Hier sind die kleinen Schneemänner

2

5

Über die Rückantwort habe ich mich sehr gefreut.
Liebe Grüße an Annette

Draculaumhang für Kinder

Letzten Montag bin ich mit meinen Kindern zum Halloweenumzug gegangen. Wie jedes Jahr kam bei meinem Sohn wieder die Frage auf, als was er sich verkleidet. Er entschied sich dafür , sich als „Dracula“ zu verkleiden.

Dafür musste ich natürlich ein passendes Kostüm – bzw. Umhang nähen.

Verwendete Materialien:
Kettsatin Uni rot, Samt Elisabeth schwarz, Decovil I

Bestellt habe ich die oben aufgeführten Materialien bei
buttinette Textilversandhaus GmbH
.

Ein schönes Schnittmuster für den Umhang fand ich auf Pinterest .
Den roten und den schwarzen Stoff schnitt ich entsprechend der Anleitung zurecht. Für den Kragen schnitt ich ebenfalls die beiden Stoffe zurecht, sowie den Decovil I. Den Decovil I bügelte ich auf die linke Seite des Kragens und nähte dann beide Kragenteile rechts auf rechts zusammen.

Im Anschluss nähte ich den Kragen an den schwarzen Teil des Umhangs. Erst danach nähte ich die beiden Umhangteile rechts auf rechts zusammen – wobei ich eine Wendeöffnung ließ. Durch die Wendeöffnung wendete ich das den Umhang.

Als ich damit fertig war, schnitt ich die Bänder zurecht, nähte sie zusammen und an den Umhang.

Dann war der Umhang fertig.

1

2

3

4

Was ich bei dem Umhang natürlich nicht bedacht habe war, dass er wenn es regnet schwer wird. Und es passierte tatsächlich. Kurz bevor wir mit dem Umzug begannen, fing es an zu regnen. Den Umhang hatte ich extra ein bisschen länger genäht, damit er diesen vielleicht auch noch im nächsten Jahr tragen kann und weil es cooler aussieht.
Allerdings war das bei dem Wetter nicht von Vorteil, mein Sohn fegte mit dem Umhang die Straße. Als wir dann nach Hause kamen, konnte ich den Umhang auswringen und dutzende Blätter entfernen. Er landete daraufhin sofort in der Waschmaschine und im Trockner.

Sah aber trotz allem sehr schick und gruselig aus. 😉