Bienenmobilé

In der Kita meines Sohnes haben sie letztes Jahr ganz niedliche Bienen aus Toilettenpapierrollen gebastelt. Diese Biene sah so toll aus, dass ich sie bei uns an die Lampe im Flur hing.
Immer wenn ich mit meiner Tochter an der Biene vorbeiging lachte sie, freute sich wahnsinnig und wollte nach ihr greifen.

Benötigte Materialien: Toilettenpapierrollen, Malfarbe, Pfeifenreiniger, Nadel, Faden, Holz-Mobilé

Weil das so niedlich war, sammelten wir mal wieder ein paar Toilettenpapierrollen. Als wir alle Rollen zusammen hatten, setzten wir uns alle hin und bemalten die Rollen.

Aus Pfeifenreiniger schnitten wir die Fühler und die Beine zurecht und stachen in die Rollen mit einer Nadel die entsprechenden Löcher vor und stecken den Pfeifenreiniger hinein.

Papprollen_Pfeifenreiniger

Zum Schluss befestigten wir an den Bienen nur noch den Faden und banden sie an das Holz-Mobilé.

Mobilé – Schmetterlinge

Kurz bevor vor 4 Jahren mein Sohn geboren wurde, holte ich wieder meiner alte Nähmaschine raus und fing an zu Nähen. Es sollte ein Mobilé werden – ein Schmetterlingmobilé.

Eine entsprechende Vorlage, holte ich mir aus dem Internet und den Mobile-Stern (Gestell), den Stoff sowie den Chenilledraht, kaufte ich mir bei
buttinette – Basteln • Nähen • Handarbeiten

.

Damals gab es bei Buttinette sehr schöne Baumwoll-Jerseyzuschnitte, die ich dafür verwendete.

Weil ich damals noch meine Übungsnähmaschine hatte, bin ich fast verzweifelt. Und nachdem ich das Mobilé fertig hatte, hatte ich auch keine Lust mehr zu nähen. 🙁

Mobile_1

Das Mobilé fand dann seinen Platz über dem Stubenwagen und mein Sohn konnte sich daran erfreuen.

Eigentlich möchte ich für meine Tochter auch noch eins mit Küken nähen, aber zurzeit habe ich soviele Projekte, dass ich nicht weiß, ob ich das noch vor der Entbindung schaffe. 🙁