Frühlingssachen

Mein Sohn und ich waren mal wieder gemeinsam in einem Stoffladen. Dort suchte er sich schönen Jersey mit Fuchsmotiven aus – wie sein bester Freund auch hat.

Daraus wollte er dann einen Schal und eine Mütze haben. Das war mal wieder ein prima Grund, um mein Beanieschnittmuster aus dem Ordner zu kramen 🙂 Als Schal nähte ich ihm wieder einen 50cm hohen Schlupfschal.

Er ist ganz begeistert von beiden Sachen, schließlich hat er jetzt auch so einen Schal wie sein Freund. 😉

bunter Tüllrock

Im März diesen Jahres waren wir auf eine 80er Jahre Motto Party eingeladen. Da diese Feier schon ewig feststand, wollte ich mir was tolles für diesen Anlass nähen – einen bunten Tüllrock.
Kennt ihr den Film „Shopaholic“ mit Isla Fisher? Ich finde den Film toll, aber am schönsten finde ich ihr Brautjungfernkleid mit samt dem bunten Tüllrock, welchen Sie unter dem Kleid trägt.

confessions_of_a_shopaholic17

So einen wollte ich unbedingt haben. Also bestellte ich mir feinen bunten Tüll und Satinschrägbander.

feiner_Tuell

Als ich ihn dann hatte, schnitt ich jeden einzelnen Tüll in Bahnen (Tellerform ist sogar noch besser) zu und nähte die gleichfarbigen Bahnen mit einem Rollsäumer zusammen.

mit_Rollsaeumer_umnaeht

Das Satinschrägband nähte ich an die untere Kante des Tülls in der entsprechenden Farbe.

Damit ich den Tüll schön zusammen raffen konnte, stellte ich die Stichlänge meiner Nähmaschine auf die höchste Stufe und nähte eine komplette Runde.

Im Anschluss daran zog ich dann an dem einen Ende des Fadens und konnte somit den Tüll raffen. Dann nähte ich den Tüll zusammengerafft zusammen.

Nachdem ich das mit alle Tüllfarben gemacht hatte, nähte ich diese noch zusammen.

Tuellrock_ohne_Bund

Zum Schluss erst nähte ich das breite Gummiband mit ein. Fertig war der Rock!!!

Er hat mich an einigen Stellen wirklich Nerven gekostet, aber schlussendlich bin ich froh, dass ich nicht aufgegeben und ihn fertig genäht habe.
Leider habe ich kein schönes Bild, das zeigt wie ich den Rock trage, aber das hole ich so schnell wie möglich noch nach. 🙂

Quelle Bild: www.aceshowbiz.com

Wärmekissen mit Dinkelspreu

Wieder einmal habe ich es geschafft, ein paar Dinkelspreuwärmekissen zu nähen. Diesmal sind es ein rotes, blaues und gelbes Pferdchen geworden.

Dinkelspreupferdchen

Mein Sohn hat sich, eigentlich so wie immer, sofort eines „unter den Nagel gerissen“. Denn jedes Kuscheltier, welches ich nähe, wird erstmal inspiziert und in sein Zimmer verschleppt. Außer ich nähe ihm gleich eines mit.

Kinderwagenanhänger

Eine schöne und vor allem einfache Idee für einen Kinderwagenanhänger ist dieser tolle Schmetterling.

Anhaenger_fertig

Verwendete Materialien: Nicki, Füllwatte, Holzclips, Ripsband, Rassel

Für den Schmetterling fand ich im Internet eine schöne Vorlage, welche ich dann einfach vergrößerte. Zuerst schnitt ich die beiden Teile für den Schmetterling aus dem Nickistoff zu. Dann steppte ich noch auf die Vorderseite zwei grüne Kreise.

Nachdem ich die beide Schmetterlingsteile zusammen genäht und eine Wendeöffnung gelassen hatte, befüllte ich diesen noch mit einer Rassel sowie mit Füllwatte. Das Ripsband mit dem Holzclip hatte ich bereits vorher mit eingenäht.

Meine Tochter liebt den Schmetterling. Obwohl ich nicht weiß, ob sie den Schmetterling nicht nur wegen dem Holzclip liebt, an dem sie immer herum nuckelt.