Ich ziehe um. Ab jetzt findet Ihr mich auch bei dohero

DaWanda hat letzte Woche Donnerstag am 30.08.2018 die Verkäuferplattform geschlossen. Das hat wirklich viele getroffen und mich natürlich auch. Als ich es erfahren habe, war ich todunglücklich. Ich wusste gar nicht was ich machen sollte. Zu „etsy“ wollte ich nicht unbedingt gehen, obwohl „DaWanda“ wirklich viel Werbung dafür gemacht hat. Umso schöner fand ich es, als „Stoffwelten“ das Projekt „dohero“ ins Leben rief. Und innerhalb von 2 Monaten einen neue Verkaufsplattform auf die Beine stellte. Für mich war klar, dass ich gern bei einem deutschen Unternehmen bleiben wollte. Was natürlich umso mehr für dohero sprach.
Obwohl mich zwischendurch auch Amazon Handmade anrief und mich versuchte abzuwerben. Auch dort habe ich ein Verkäufer Portal eingerichtet, jedoch noch keine Artikel hochgeladen, weil mir das ein klein wenig zu kompliziert ist, da ich gern auf dem deutschen Markt verkaufen würde und nicht unbedingt ins Ausland. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen. Aber ich liebe es einfach, einfach. So bin ich halt.

Aber egal, ab heute findet Ihr mich also bei dohero. Dort gibt es auch weiterhin meine liebevoll selbst gestalteten Artikel zu kaufen.
Schaut doch mal rein. Ich und auch viele andere würden sich freuen.

Natürlich werde ich auch weiterhin hier für Euch und auch für mich ein paar schöne Beiträge verfassen. Für mich ist dieser Blog ein wenig wie ein Tagebuch. Ich finde es wirklich schön zu schreiben. Es wäre nur toll, wenn ich mehr Zeit finden würde. Aber irgendwann wird es drum herum bestimmt mal wieder in bisschen ruhiger und dann kann ich auch wieder regelmäßig schreiben.

Eure Stephanie

das Drumherum für die Mottoparty „Pferdegeburtstag“ oder auch ein paar Geburtstagsspiele

Da wir dieses Jahr so spät mit den Vorbereitungen für den Geburtstag begannen. Wurde entschieden, dieses Jahr keine Pinata zu basteln. Von meiner Freundin hatte ich eine Pinata als 5 geschenkt bekommen, somit konnten wir diese verwenden. Denn seitdem wir Klara´s Geburtstag feiern, ist eine Pinata unentbehrlich, da alle Kinder sich darauf freuen. Wie auch in diesem Jahr, wo zu Beginn der Party die Kinder gleich fragten, wo denn die Pinata ist.

Allerdings gab es diese Jahr passend zum Motto, natürlich ein paar Spiele. U.a. Möhrenrollen (mit echten Möhren). Für das Spiel habe ich Bleistifte gekauft, an diese habe ich jeweils ein gleichlanges Stück Wolle gebunden und am Ende eine kleine Babymöhre befestigt.
Die Kinder lieben dieses Spiel (die letzten Jahre haben wir das immer mit Autos gemacht und diese am Ende befestigt, aber dieses Jahr passten die Möhren ganz gut). Danach haben die Kinder gleich die Möhren aufgegessen. 🙂

Außerdem hatten wir noch Pferde aus Schwimmnudeln gebastelt. Und nachdem die Kinder mit ihrem Pferden einen Parcours gemeistert hatten, gab es für jedes Kind einen Orden. Diese hatte ich zuvor selbst gebastelt.
Dazu schnitt ich mit dem Plotter zwei unterschiedlich großen Blumen, aus unterschiedlich farbigen Karton aus. Mit einem Motivstanzer stanzte ich die Pferde aus Glitzerkarton aus. Die Pferde klebte ich mit Bastelkleber auf die Blume und die Blume befestigte ich ebenfalls mit Kleber an der Rüschchenborte. Als nächstes schnitt ich aus Satinband jeweils 3 unterschiedlich lange Bänder zurecht und klebte diese von hinten an den Orden.
Damit der Orden auch am Shirt befestigt werden konnte, klebte ich mit Heißkleber noch Anstecknadeln von hinten an die Blume. Und schon hatte jedes Kind einen Orden und ein schönes Accessoire als Andenken an das Reitturnier.

Naürlich durfte dieses Jahr der Türkranz auch nicht fehlen.
Dafür benötigte ich einen Styroporkranz, Pailettenketten, Glitzerkarton und viele Stecknadeln.
Die Pailettenketten befestigte ich in unterschiedlichen Farben mit Stecknadeln am Styroporkranz. Dann schnitt ich mit dem Plotter das Pferd, welches ich bereits für die Einladungskarten verwendet hatte, auf Glitzerkarton aus. Das Pferd klebte ich mit Heißkleber auf den Kranz. Zum Schluß befestigte ich noch mit Heißkleber Pailettenband am hinteren Teil des Kranzes zum Aufhängen.

Natürlich schmückten wir auch das ganze haus mit ca. 100 Luftballons und anderen Geburtstagszeug.