Osterkörbchen Kita

Auch dieses Jahr mussten wir wieder ein Osterkörbchen für die Kita anfertigen.
Normalerweise haben sich die Eltern in den letzten Jahren immer zusammen gesetzt und gemeinsam gebastelt, aber dieses Jahr klappte das leider nicht.

Da ich noch soviel Filz übrig hatte, schnitt ich einfach ein paar Teile zurecht und experimentierte damit rum.

Das kam dabei raus.

Bin mal gespannt was mein Sohn dazu sagt und ob er sich freut 🙂

Osterkörbchen

Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht über eine Transporttragetasche für Kuscheltiere geschrieben.

Die Tragetasche, habe ich jetzt umgewandelt in Osterkörbchen mit kleinen Osterapplikationen wie z.B. Kücken und Schäfchen.

Sehr süß, wenn ihr mich fragt!!! Und da Ostern vor der Tür steht, auch sehr effektiv.

In meinem DaWanda Shop könnt ihr diese käuflich erwerben. Ich freue mich auf Euren Besuch!!!

Osterkörbchen Schaf

Hier noch mal eine Anregung für ein weiteres Osterkörbchen – dieses mal ein Schaf.

Für das Körbchen habe ich folgende Materialien verwendet: weißen Filz, dunklen Plüschstoff, weiße Kordel, pinken Fleece, Füllwatte und Wackelaugen.

Nachdem ich die oben ausgeschnittenen Teile zusammen genäht hatte, war das Schäfchen auch schon fertig.

Es handelt sich hierbei um ein Schafosterkörbchen, welches nach oben schaut um zu sehen, ob auch alle Ostersachen ihren Weg ins Körbchen gefunden haben und nicht zwischenzeitlich verspeist wurden. 🙂

Osterkörbchen aus Filz

Heute habe ich ein Osterkörbchen gebastelt und genäht.

Dazu habe ich mir Bastelfilz genommen. Diesen 4 Fach aufeinander gelegt und mit einem Teller den Schnitt auf den Filz gezeichnet (Die Abbildung ist aus roten Filz, nur das ihr euch nicht wundert.)

Ich schnitt die angezeichnete Form aus und hatte 2 ovale Teile.

Diese nähte ich beide zusammen.

Damit das Körbchen einen Boden hat, nähte ich diesen um. Eine Beschreibung dafür findet ihr in dem Artikel des Filzshoppers.

Nachdem der Boden eingenäht war, nahm ich eine Zackenschere und schnitt die obere Kante weg. Danach nahm ich orangefarbenen Filz und schnitt den Griff mit der Zackenschere zurecht. In das Körbchen hatte ich seitlich zwei Einschnitte gemacht. Den Griff fädelte ich durch die Einschnitte und nähte ihn an den Enden zusammen, so dass er nicht mehr von dem Tragekörbchen abgeht.

Als nächstes schnitt ich aus dem roten Filz die Haube für mein Filzhuhn aus. Diese nähte ich dann an den hinteren Teil des Tragekörbchens (kleben ist auch möglich).
Für die Flügel des Hühnchens nahm ich mir dunkel gelben Filz schnitt 2 Flügel aus und klebte diese mit Bastelkleber seitlich an.

An den oberen Teil des Körbchens, klebte ich mit Baselkleber, Fransenborte an, damit das Hühnchen auch nicht so nackig wirkt.

Aus roten Filz schnitt ich Nase und Füße und klebte sie mit Bastelkleber auf. Für die Augen, verwendete ich Wackelaugen, welche ich noch aufklebte. Und Fertig war das Osterkörbchen.

Korbtragehühnchen mit Zottellook

Korbtragehühnchen mit Zöpfen

Osterhase Nähanleitung und Schnittmuster

Wie bereits im Beitrag vom 29.02.2012 (Osterhase) angekündigt, findet ihr jetzt die Nähanleitung und das Schnittmuster für den Hasen.

1. Ladet Euch das kostenlose Schnittmuster einfach herunter (1 cm Nahtzugabe (Ntzg) ist bei der Zeichnung mit inbegriffen)

2. Dann das Schnittmuster auf den entsprechenden Stoff, den ihr ausgewählt habt, übertragen.

Materialien die ich für den hier abgebildeten Hasen verwendet habe:
– Plüsch
– Nickystoff (Vorderteile des Ohren)
– schwarzen Cord (Augen)
– rotes Perlgarn (Mittelschnauzlinie)
– Füllwatte

3. Zuerst habe ich die Mittelschnauzlinie mit der Nähmaschine auf das vordere Teil der Schnauze gestickt. Dies könnt ihr jedoch auch mit der Hand auf sticken. Dann die beiden Schnauzenteile rechts auf rechts (r-a-r) bis auf die Wendeöffnung zuzsammensteppen. Die Schnauze wenden und mit Füllwatte befüllen. Danach mit Matratzenstich verschließen.

4. Je 2 Armteile r-a-r steppen und die Wendeöffnung dabei offen lassen. Die Arme wenden und mit Füllwatte befüllen.

5. Schritt 4 wiederholt ihr bei den Ohren und den Beinen.

6. Dann die Augen an das Vorderteil des Kopfes steppen. Die Augen könnt ihr auch aus Perlgarn aufsteppen, dann benötigt ihr nicht noch Stoff dafür. (Aus diesem Grund beinhaltet das Schnittmuster auch keine Zeichnung der Augen). Ihr könnt dafür auch einfach 2 Sicherheitsaugen nehmen.

7. Die Arme, Beine und Ohren am vorderen Kopf-Körperteil innerhalb der Ntzg befestigen. Die beiden Kopf-Körperteile r-a-r rundherum bis auf die Wendeöffnung schließen.

8. Den Hasen wenden. Danach den Kopf stopfen und das Schnauzenteil mit Matratzenstich unter den Augen befestigen. (Schnauzenhaare könnte ihr auch noch mit hineinziehen, dazu benötigt ihr schwarzes Perlgarn)

9. Den Kreis für die Nase mit Vorstich ein kräuseln. Diese mit etwas Füllwatte befüllen und zu einer Kugel zusammen ziehen. Die Nase dann oberhalb der Schnauze und auf der Schnauze anbringen. Ich habe mich bei meinem Hasen dafür entschieden keine Nase an zunähen. Meine ersten Hasen hatte jedoch eine. Siehe auch Osterhase

10. Zum Schluss den Hasen komplett mit Füllwatte befüllen und die Wendeöffnung mit Matratzenstich schließen.


FERTIG!!!

Die Weitergabe, Kopie, Tausch des Schnittmusters oder Verkauf von gefertigten Stücken in großer Stückzahl (ab 5 Stück) ist nicht gestattet, bzw. bedarf vorab einer schriftlichen Genehmigung/Erwerb einer Nutzungserweiterung (10 € / Schnittmuster ).

Eierwärmer Elefant (Eierrüsselfant)

Wie ihr alle wisst, ist demnächst Ostern. Zur Zeit gibt es wieder überall neu entworfene Eierwärmer zukaufen.

Aus diesem Grund bin ich auf die Idee gekommen, mal einen ganz individuellen Eierwärmer zu nähen, den es (glaube ich zumindest) nirgends zu kaufen gibt.

Hier ist also meine ganz persönlich Idee.

Verwendete Materialien hierfür sind: grauer Fleece, Baumwollstoff, Nickistoff, Kordel und Füllwatte.

Eine entsprechendes Schnittmuster habe ich mir hierfür nicht erstellt, sondern einfach alles nach meiner Vorstellung (die mir schon seit Wochen im Kopf herumschwirrte) auf den Stoff gemalt und zugeschnitten.

Zuerst passte ich den Rüssel den Eiern an und nähte diesen rechts auf rechts zusammen. Den Rüssel und den Schwanz (Kordel) befestigte ich dann an dem Bauch des Elefanten. Den Bauch nähte ich dann bis auf die eine Wendeöffnung zusammen. Nach dem wenden befüllte ich ihn noch mit Füllwatte.

Als ich damit fertig war, nähte ich den Wendeöffnung mit einem Matratzenstich zu.

Dann nähte ich die Beine und die Ohren zusammen und schloss diese ebenfalls mit einem Matratzenstich.
Die Beine und die Ohren befestigt ich dann an dem Bauch des Elefanten. Die Augen malte ich auf.

Fertig war der Eierruesselfant. Ich finde er ist sehr schön geworden. Vielleicht nimmt er einiges an Platz auf dem Tisch weg. Aber lustig sieht er auf alle Fälle aus.

knuffelige Hasen

Ostern steht vor der Tür!!! Passend dazu habe ich ein paar (Oster)Hasen genäht.

Mein Mann hat mir ein Schnittmuster angefertigt, welches ich dann nähen durfte.

Als 1. nähte ich einen Hasen aus dunkelgrau melierten Fleece ohne Arme.

Als 2. einen hellgrau melierten Hasen mit Armen, Beinen, Ohren und auch einem Gesicht.
Diesen Hasen finde ich echt gut gelungen.

Als 3. einen Hasen als grauen Samt und gestreiften Baumwollstoff. Ich muss dazu sagen, dass es wirklich aufwendig war diesen Hasen zu nähen, da Samt und Baumwolle sich nicht „vertragen“. Zumindest nicht dann, wenn sie rechts auf rechts zusammen genäht werden. Der Baumwollstoff ist mir dabei immer verrutscht. Außerdem habe ich auch festgestellt das Samt sehr schnell reißt und daher immer alles schön versäubert werden muss. Außerdem ist er sehr anfällig, aber das ist ja bekannt.

Das Schnittmuster werde ich demnächst auch noch hoch laden, dann könnt ihr versuchen, die/den Hasen zunähen. Also immer mal schauen, ob das Schnittmuster bereits online ist. 🙂