Hülle für Einkaufsbeutel

Für den Einkaufsbeutel fehlte mir noch die entsprechende Taschenhülle. Eine schöne Nähanleitung fand ich in dem kürzlichen erworbenen Nähbuch „Meine faszinierende Textilwelt“, welches es bei Tchibo zukaufen gab.

Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Druckknopf

Ich nahm mir die Schnittmustervorlage, kopierte diese auf Pappkarton und schnitt es aus. Dann zeichnete ich es auf den Stoff – 4x.

Dann nahm ich mir jeweils 2 Teile und legte diese r-a-r aufeinander und nähte das obere Trapez zusammen. Somit kamen 2 zusammen genähte Hüllen teile heraus.

Die Hüllen teile wendete ich auf rechts und legte sie aufeinander und sie zusammen zunähen. Nur die 3 Seitenteile zusammen nähen und das Trapez dabei aussparen.

Nach dem Wenden war die Hülle fast fertig, es fehlte nur noch der Druckknopf. Diesen befestigte ich mit der kürzlich bei DaWanda – Der Markplatz für Einzigartiges! erworbenen Kam Snap Zange (diese Zange ist der absolute Hit – wer Druckknöpfe anbringen möchte, dem darf diese Zange nicht fehlen, natürlich benötigt man noch entsprechende Druckknöpfe, aber diese gibt es in allen möglichen Farben zu erwerben), noch an der Hülle und fertig war sie.

Geschenkidee zum Muttertag Nr. 6 – Einkaufsbeutel

Weil Mütter ja immer einkaufen gehen :-), habe ich eine weitere Idee für Euch – und zwar einen selbstgenähten Einkaufsbeutel.

Als Schnittmustervorlage habe ich mir einen bei Rossmann gekauften Einkaufsbeutel genommen.

Verwendetes Material für den Beutel: Dederon/Polyester, Vlieseline H 200 Bügeleinlage, Bügelvlies und Baumwollstoff.

Den Einkaufsbeutel um zeichnete ich mit 1cm Nahtzugabe an den Rändern und legte den Stoff gleichzeitig doppelt auf einander. Somit einstanden 2 Teile.

Auf die Henkel des Beutel bügelte ich noch Vlieseline, zum stabilisieren.

Dann legte ich die Beutelteile aufeinander und nähte die 3 Beutelseiten und die Henkel zusammen. Einen Boden nähte ich ebenfalls noch mit hinein.

Somit war der Beutel auch schon fast fertig.
Um ihn allerdings noch schöner zu gestalten, entschied ich mich dazu, noch eine Applikation mit hinzu zufügen. Ich nahm mir dazu gelben Baumwollstoff und Bügelvlies und schnitt den Schriftzug „MEINE MAMA“ aus, welchen ich dann auf den Beutel bügelte. Da das allerdings zu klein und zu wenig auf mich wirkte, nahm ich mir noch eine weitere Applikation – ein Eichhörnchen (die Vorlage dazu habe ich von meiner Freundin erhalten) – und bügelte diese ebenfalls auf den Beutel.

Nun war auch schon der Beutel fertig.

Wenn ihr keinen Einkaufbeutel nähen wollt, könnt ihr auch einfach einen Beutel bei z.b. Rossmann kaufen und diesen verschönern (z.B. mit den Initialen der Mutter, mit einem schönen Spruch, …).