3/4 Pumphosen

Für den Sohn einer Freundin habe ich vor ein paar Wochen eine niedliche kleine Pumphose genäht.

Ein schönes Schnittmuster fand ich in einer OTTOBRE Zeitung. Dazu muss ich sagen, dass für mich die OTTOBRE Zeitungen immer sehr schöne Kinder-Schnittmuster haben, es ist immer was dabei, was man unbedingt nähen möchte.

Verwendete Materialien: Jerseystoff, Bündchenstoff

Als ich das Schnittmuster anfertigte viel mir auf, dass die Beine kurz waren. Aber in dem Moment war es erstmal egal.

Dieses Mal wollte ich die Hose mal nach Anleitung nähen und schlug mich durch die (für mich) viel zu kompliziert beschriebene Nähanleitung. Als ich fertig war, lag eine 3/4 Pumphose vor mir – was nicht in der Beschreibung stand 🙁

Aber obwohl es keine lange Pumphose war, muss ich sagen dass sie prima für den Sommer geeignet ist.

Also nähte ich gleich noch eine 2. für ein Mädchen, welche Ihr in meinem DaWanda Shop erwerben könnt.

Schlupfschal für Kinder

Da ja nun der Winter bevorsteht und wir auch schon einige frostige Temperaturen hatten, habe ich meinen Sohn einen schönen Schlupfschal genäht.

Benötigte Materialien: Jerseystoff, Teddy-Plüsch

Für die Schlupfschal hat sich mein Sohn Sternchenstoff ausgesucht. Den Schlupfschal passte ich seinem Kopfumfang an und machte ihn ca. 30cm breit, damit er ja keinen kalten Hals bekommt 🙂

Mittlerweile muss ich auch sagen, dass mir die Schlupfschals für Kinder besser gefallen, als Schlauchschals, da die Kleinen diese einfach nur über den Kopf ziehen brauchen.

Winterhandschuhe für Kinder

Gestern Abend habe ich es endlich geschafft, meinem Sohn die bereits vor einem Monat versprochenen Winterhandschuhe zu nähen.

Zuerst fertigte ich eine Vorlage aus seinem Händen an, indem ich sie umzeichnete. Und dann konnte es auch schon los gehen.

Verwendete Materialien: Teddy-Plüsch, Jerseystoff und Bündchenstoff

Für die Handschuhe hat sich mein Sohn den Jersey Wikingerstoff ausgesucht, den ich bereits für seine Beaniemütze verwendet habe.

Diesen Stoff sowie den Plüschstoff schnitt ich der Vorlage entsprechend zu

Zuschnitt

und nähte sie im Anschluss zusammen. Somit hatte ich 4 Handschuhe (2 Innenhandschuhe und 2 Außenhandschuhe).
Bei den Plüschhandschuhen darauf achten, dass eine Wendenaht offen gelassen wird.

Dann schnitt ich den Bündchenstoff gemäß seiner Handgelenke zurecht.

Bünchen

Den Wikingerhandschuhe (Außenteil) wendete ich auf rechts und steckte diesen in den auf links gewendeten Innenhandschuh. Das Bündchen steckte ich zwischen den Innen- und Außenhandschuh.

Dann einfach zusammen nähen und durch die Wendenaht wenden. Diese zum Schluss mit dem Matratzenstich oder mit der Nähmaschine verschließen.

Handschuhe_fertig_1

Ich habe die Handschuhe gestern Abend in den Flur gelegt und als mein Sohn sie heute morgen gesehen hat, freute er sich tierisch und schrie „Mama Wikingerhandschuhe“. Er zog sie sofort an und lief den ganzen Morgen bis er in der Kita war mit den Handschuhen durch die Gegend 🙂

Mal schauen, ob ich noch genügend Stoff habe und ihm dazu einen passenden Schal zu nähen.

Pucksack

Bereits letztes Jahr hatte ich eine schöne Anleitung, sowie einen schönen von mir entworfenen Pucksack hochgeladen. Diesen habe ich damals für die Tochter einer Freundin genäht.

Auch meiner Tochter soll dieser Luxus natürlich zuteil werden und ich fertigte aus dem schönen Vogelstoff, welchen ich im Januar gekauft hatte, einen Pucksack an.

Da meine Tochter allerdings im Sommer zur Welt kam, entschied ich mich dafür einen einfachen Pucksack und keinen zum Wenden zu nähen.

Benötigte Materialien: Jerseystoff, Bündchenstoff

Ich nahm mir das Schnittmuster vom letzten Jahr, steckte dieses auf den doppelt gelegten Jerseystoff und schnitt es zurecht. Dann nähte ich die beiden Teile, rechts auf rechts gelegt, zusammen.

Im Anschluss nahm ich den Bündchenstoff schnitt ihn wie in der Anleitung beschrieben zu und nähte ihn an den Sack.

Zuschnitt_Buendchenstoff

FERTIG war dieser dann auch schon, außerdem ist es ein toller Sommerpucksack.

Pucksack

Kinder Pumphose

Im März war ich mal wieder im Zeitungsladen unterwegs und wollte mal schauen, was es für neue Nähzeitungen gibt. Sofort fiel mein Auge auf die neue „OTTOBRE Kids fashion“ (Ausgabe 03/2013). Ich schaute hinein und entdeckte viele schöne Ideen und Schnitte, welche die anderen OTTOBRE Zeitungen bislang noch nicht enthalten haben.
Also fasste ich mir ein Herz und kaufte die Zeitung. Ich muss schon dazu sagen, dass ich 10,95€ für eine Zeitschrift recht überteuert finde. Wenn ich allerdings darüber nachdenke, ist es natürlich auch so, dass ich mal für ein einziges Schnittmuster für einen Mantel 8,95€ bezahlt habe. Also ist OTTOBRE doch eher ein Schnäppchen. 🙂

In der Straßenbahn auf dem Weg nach Hause, fiel mir sofort das Schnittmuster für die Pumphose auf, welche natürlich mal wieder bzw. immernoch im Trend liegen.

Zuhause angekommen, nahm ich mir sofort den Wikinger Jersey und Bündchenstoff, kopierte das Schnittmuster auf Backpapier ab und übertrug es auf den Jerseystoff.

Dann vernähte ich alles miteinander. Das schöne bei dieser Hose ist, dass man nur 2 Hosenzuschnitte benötigt und nicht 4, wie bei den anderen Hosen.

Im Anschluss daran nähte ich noch mit der Overlookmaschine die Bündchen oben und unten an die Hose.

Buendchen_annaehen

Als ich meinem Sohn die Hose zeigte, freute er sich und sagte, dass das eine tolle „SCHLAFANZUGHOSE“ sei. Daraufhin erklärte ich ihm erst einmal, dass es sich um eine Freizeithose handelt und nicht um eine Schlafanzughose. (Es war soooo süß, da ich mal wieder gemerkt habe, wie ehrlich Kinder eigentlich sind.)

Nachdem ich dann die Bündchen an der Hose verändert hatte, fand er die Hose auch als Freizeithose schön und hat sie an den Tagen, an denen das Wetter noch schön war, auch gern in der Kita getragen.

Nähanleitung Beanie Mütze

Am 17.03.2013 habe ich ja bereits ein paar Beanie-Mützen, welche ich genäht habe, veröffentlicht.

Das Schnittmuster findet ihr in dem damaligen Artikel.

Da ich ein paar Anfragen, bezüglich der Nähanleitung hatte, hier nochmal die einzelnen Schritte für Euch.

1. Zuerst sucht ihr Euch natürlich den Stoff heraus, welchen ihr für Euren Beanie verwenden wollt. (Zum Ausprobieren meiner ersten Beanie Mützen verwendete ich schwarzen und roten Jerseystoff. Bei diesen Mützen fotografierte ich auch noch die einzelnen Schritte.)

2. Den Stoff legte ich doppelt, fixierte ihn mit Stecknadeln und übertrug das Schnittmuster auf den Stoff

3. Den Stoff schnitt ich dann aus und beim Auseinanderklappen sah der Zuschnitt wie eine Burg aus.

4. Den Zuschnitt legte ich dann wie unten angezeigt aufeinander, fixierte ihn mit Stecknadeln und nähte ihn von der geschlossenen Kante aus bis zur Mitte der Spitze zusammen

5. Dann legte ich die den Schnitt rechts auf rechts aufeinander und nähte sie in der Rundung zusammen.

6. Das Bündchen wird in der Mitte gefaltet und an der Seite verschlossen.

7. Das Bündchen der Länge nach falten, an die Mütze stecken und festnähen.

Beanie_8

Ich hoffe, dass ich mit diesem Artikel ein paar offene Fragen klären konnte und wünsche Euch viel Spaß beim Nähen.

Die Ausbeute meiner letzten Stoffbestellung

Vor ca. 2 Wochen habe ich eine Bestellung bei Buttinette aufgegeben, da ich unbedingt schöne Patchworkstoffe für eine Patchwork decke brauchte. Die entsprechende Vorlage für die Decke habe ich in dem Buch „Meine Kuschelfreunde: Die wunderbare Nähwelt von HerzensTREU“ gefunden.

Ich habe mir das Buch von meiner Bekannten ausgeliehen und die Schnittmuster erstellt.

Was mir allerdings noch fehlte waren die passenden Stoffe, denn bisher hatte ich meist groß gemusterte Stoffe gekauft.

Ich entschied mich bei buttinette – Basteln • Nähen • Handarbeiten die Stoffe zu bestellen. Das schöne an Buttinette ist, dass dort wunderschöne Patchworkpakete verkauft werden. Allerdings sind da dann auch öfters Stoffe dabei die nicht so gefallen.
Deswegen suchte ich mir die Stoffe bei Buttinette aus die mir gefielen und bestellte sie jeweils in einer Länge von 30cm.

Als sie dann kamen, habe ich sie mir angeschaut und war hell auf begeistert. Ich steckte sie in die Waschmaschine, hing sie auf die Leine und bügelte sie. Das ist nicht schön, aber das gehört nun mal zum Nähen dazu.

Jetzt sind sie fertig zum Nähen.

Heute Abend gehe ich wieder zum Nähabend mit einigen Mädels und ich freue mich schon jetzt die Stoffe präsentieren zu können.

Natürlich habe ich auch noch 2 zusätzliche Stoffe bestellt. Einmal einen grünen Jerseystoff aus dem Restposten-Sortiment und noch schönen Sternchen-Nickistoff aus dem ich eine Mütze für meinen Sohnemann nähen will.

Ihr dürft also gespannt sein, was ich so Schönes aus den erbeuteten Stoffen zaubern werde.