Handgelenkgeldbörse für die Kleinen, aber auch für die Großen

Kennt ihr schon Handgelenkgeldbörsen???

Ich bis vor kurzen auch nicht. 😉 Bis zu dem Zeitpunkt als ich auf Pinterest diese tolle Anleitung für eine Handgelenkgeldbörse fand. Sie sind nicht nur ideal für die Großen sondern auch für die Kleinen, da man sie immer am „Mann“ an.

Das Schnittmuster ist prima. Allerdings muss ich sagen, dass sie um mein Handgelenk nicht passt- deswegen würde ich es das nächste Mal größer nähen. Aber es passt prima um das Handgelenk meiner Kinder und somit würde ich sagen – ein voller Erfolg. Schließlich konnte ich mal wieder was Gutes für meinen Sohn tun und ihm was schenken. Er hat sich wahnsinnig gefreut und läuft mindestens einmal die Woche mit dieser Geldbörse rum und obwohl sie nicht so groß aussieht, passt trotzdem eine Menge hinein – und damit meine ich nicht nur Geld, sondern auch kleines Spielzeug wie Lego, Steine sogar eine Fliege zum Binden hat darin Platz gefunden.

Probiert es doch mal aus. Eure Mäuse freuen sich bestimmt darüber. Vielleicht ist es aber auch ein tolles Geschenk, welches als Mitbringsel überreicht werden kann :-).

süße Umhängetasche für Kinder

Bei der Freundin meiner Tochter habe ich vor einiger Zeit, eine furchtbar niedlich Umhängetasche gesehen.
Diese fand ich so süß, dass ich meiner kleinen auch unbedingt so eine Tasche anfertigen wollte.

Gesagt – Getan. Noch am selben Abend, setzte ich mich hin, fertigte ein Schnittmuster an, suchte Stoff aus und schnitt diesen zu.

Verwendete Materialien: Babycord, Baumwollstoff, Reststoffe, Vlieseline Vliesofix, Volumenvlies, Gurtband, Steckschnalle, Klettband, Drukknöpfe

Da es was spezielles für meine Tochter sein sollte, wollte ich noch ihren Namen und ein schönes Motiv auf die Tasche bringen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keine Stickmaschine, so dass ich aus Reststoffen die Buchstaben und das Motiv ausschnitt und Vlieseline Vliesofix aufbügelte.

Die Buchstaben und das Motiv nähte ich dann vor dem zusammen nähen der Tasche auf. Das gleich machte ich mit dem Klettband.

Dann nähte ich den Außenstoff, das Volumenvlies und den Innenstoff der Tasche zusammen, befestigte das Gurtband und die Steckschnalle daran und schon war die Tasche fertig.

Damit die Tasche noch verkleinert werden kann, habe ich an den Seiten noch Druckknöpfe angebracht.

Leider habe ich die Tasche ein bisschen zu groß gemacht, so dass meine Tochter ein bisschen verloren aussieht, wenn sie die Tasche, mit ihren 2,5 Jahren trägt. Naja aber immerhin, habe ich jetzt eine Tasche für sie die sie in ca. 1-2 Jahren verwenden kann. 🙂

Kostüm Schaf „Shaun das Schaf“

Für die Faschingszeit hatte ich dieses Jahr noch dieses tolle Kostüm entworfen. Ein „Shaun das Schaf“ Kostüm.
Ich hatte ganz vergessen, es Euch zu zeigen.
Die Faschingszeit ist zwar jetzt vorbei, aber im nächsten Jahr, ist ja auch nochmal Fasching 🙂

Verwendete Materialien: weißes Fleece, schwarzer Fleece, Kam Snap Knöpfe für die Augen, Gummiband

Als Schnittmuster für den Körper habe ich die folgende Anleitung und das Schnittmuster von dem Erdbeerkostüm verwendet.

Jedoch habe ich den kleineren Teil als Hals (Maße oben 38cm und unten 68cm) verwendet und daran eine Kapuze genäht, welche ich mir grob ausgemessen habe.

Auf die Schnauze, für welche ich mir vorher eine Vorlage gefertigt hatte, nähte ich 2 weiße kleine Kreise und befestigte in der Mitte jeweils einen schwarzen Kam Snap Knopf.
Dann nähte ich die Schnauze zusammen und nähte sie an die vorher zusammen genähte Kapuze.
Im Anschluss nähte ich die Ohren auf.

Für die weiße „Haube“ auf dem Kopf, schnitt ich einen Kreis aus weißen Fleece zurecht, welchen ich mit Füllwatte befüllte und von Hand an die Kapuze nähte.

Dann nähte ich die Kapuze an den Körper. Fertigte noch einen Schwanz an, welchen ich ebenfalls mit Füllwatte befüllte und an den Körper nähte.

Im Anschluss am Hals und unten Gummiband einziehen.

Und FERTIG war das Kostüm.

 

Kostüm Nemo

Am Donnerstag ist es mir gelungen ein tolles Clownfischkostüm zu nähen.

Nemo_1

Eigentlich war es eher ein Versuch. Ich hatte noch orangenfarbenen Fleece und wusste nicht so richtig, was ich damit machen sollte. Und so kam ich darauf einen „Nemo“ zu nähen.

Verwendete Materialien: Fleece, Schrägband, Decovil Light 1

Zuerst schnitt ich mir wie eigentlich immer 2 Trapeze nach dem Schnittmuster der Erdbeere zurecht. Dann ingesamt 6 weiße Streifen, von denen ich jeweils 3 auf jedes Trapez nähte. Im Anschlus nähte ich auf die Seiten der Streifen Schrägband.

Für die Flossen fertigte ich entsprechende Schnittmuster an, und legte den orangefarbenen Fleece doppelt, dann übertrug ich die Schnittmuster auf den Fleece und bügelte darauf das Decovil Light 1.
Auf einen Teil des Fleeces bügelte ich Decovil Light 1, legte das Gegenstück des Fleece auf und nähte es zusammen. Dann nähte ich das Schrägband auf, so dass die Nähte nicht gesehen werden.
Das gleiche machte ich bei allen 4 Flossen.

Diese nähte ich im Anschluss mit in das Kostüm ein, zog Gummiband ein und fertig was das Fischchen.

Leider habe ich sehr lange an diesem Prototyp genäht, so dass ich glaube dass es das einzige Fischchen bleibt, welches ich genäht habe.

Kostüm Frosch „Kermit“

Im Sommer habe ich ganz viel verschieden farbigen Fleece gekauft, u.a. auch froschgrünen.
Was ich daraus machen wollte, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Später als ich ihn dann auspackte, wurde es mir sofort klar und ich entschied mich dazu ein Froschkostüm zu nähen.

Den Grundschnitt machte ich genauso, wie das Einhornkostüm, Drachenkostüm und das Schneemannkostüm.
Das Einzige was noch dazu kam, waren die Augen. Diese häkelte ich auf gut Glück und steckte als Pupille Sicherheitsaugen hinein. Die Augen befüllte ich mit Füllwatte und nähte sie an die Kapuze.

Den Kragen fertigte ich so an, wie bei der Erdbeere.

Kermit_1

Kermit_2

Kermit_3

Kermit_4

Häkelkirschen, Häkelerdbeeren und Eis am Stiel für den Kaufmannsladen

Es ist wirklich schwierig schöne Sachen für den Kaufmannsladen zu finden. Meine Tochter hat einen zu ihrem Geburtstag bekommen und alle Sachen die ich schön finde, sind wahnsinnig teuer.
Am schlimmsten finde ich die ganzen kleinen Pappschachteln, die entweder die ganze Zeit rumliegen oder schon beim Anschauen kaputt gehen. Naja sie halten auf alle Fälle nicht lange.

Also habe ich mich entschlossen, selber ein paar Sachen zu häkeln.

Eine schöne Anleitung für Häkelkirschen fand ich in der Zeitung „Anna“.

Eine kostenlose Anleitung für die Erdbeeren (habe bis jetzt allerdings nur eine gehäkelt) habe ich bei DaWanda gefunden.

Erdbeere

Außerdem habe ich noch ein paar Eis am Stiel gehäkelt. Die Stiele dafür habe ich von den aufgegessenen Eis meiner Kinder aufgehoben.
Die Anleitung findet ihr hier.

Eis_am_Stiel

In einem ihrer Adventskalendertürchen waren bereits die Kirschen drin und sie hat sie sofort in ihren Kaufmannsladen getan und diese verkauft. 😉

Pflastertasche

Jetzt wo wieder die kalte Jahreszeit beginnt, brauche ich für meine Kinder wieder vermehrt Pflaster, anders als zur warmen Jahreszeit. Passend dazu habe ich für unterwegs eine Pflastertasche genäht. Darin können die Pflaster prima aufbewahrt werden.

In den anderen Verpackungen sind die Pflaster immer raus gefallen oder die Verpackungen sind kaputt gegangen.

Verwendete Materialien: Cordstoff, Baumwollstoff, Filz, Kam Snaps

Pflastertasche_1

Pflastertasche_2

Die Hülle ist toll. Zu verschließen ist sie mit einem Kam Snaps Knopf.

Ideen für die Adventskalenderfüllung für Kinder

  1. Kinokarten /Kinogutschein
  2. Kinderzeitung
  3. Malbuch
  4. Stifte
  5. Stickeralbum
  6. Aufkleber
  7. Harrspangen /Haargummis
  8. Einen Tag Kitafrei
  9. Besuch Coca Cola Weihnachtstruck
  10. Besuch Weihnachtsmarkt
  11. Plätzchen backen mit Ausstechförmchen und Schürze
  12. Weihnachtsbaumkugel basteln / bemalen
  13. CD / DVD
  14. Sammelbuch
  15. Sammelkarten
  16. Bastelmaterial (z.B. Washitap)
  17. Süßigkeiten
  18. Stempel
  19. Ohringe /Armband / Kette
  20. Bastelset
  21. Ausflug zum Weihnachtsmann (Himmelpfort)
  22. Theaterbesuch /Theatergutschein
  23. Badeperlen / Knisterbad
  24. Rubbellos
  25. Kratzbuch
  26. Pixibuch
  27. Knete
  28. Taschenwärmer
  29. Playmobilemännchen /Legomännchen
  30. Lebkuchenhaus

Halloweentasche /Gespenstertasche für Süßigkeiten

Für unsere morgige Halloweenparty habe ich für jedes Kind eine Halloweentasche genäht. Darin können Sie die Süßigkeiten vom Umzug einsammeln.

Die Anleitung für die Gespenstertasche habe ich hier gefunden.

Verwendete Materialen: Baumwollstoff, Filz, Druckknopf

Die Anleitung ist wirklich sehr schön, einfach und wirklich ganz genau beschrieben, so dass sie auch für Nähanfänger geeignet ist.
Probiert es einfach aus und näht für den morgigen Tag noch schnell eine schöne Gespenstertasche für Eure kleinen Mäuse.

PS: Ich bin mal gespannt, was die Kinder zu den Taschen sagen werden und ob sie genau soviel Freude damit haben werden, wie ich als ich sie genäht habe.

Einhornkostüm für Kinder

Dieses Jahr habe ich nochmal ein tolles Einhornkostüm genäht.

Der Aufbau des Kostüm ist ähnlich des Einhornkostüms, welches ich im Januar genäht habe, allerdings ohne Wolle, sondern komplett in Fleece gehalten.

Verwendete Materialien: Fleece weiß und bunt gemischt

Am Hintern des Kostüms habe ich 3 verschiedene – und unterschiedlich große Sterne aufgenäht. Außerdem habe ich verschiedenfarbige Streifen zugeschnitten, welche ich als Mähne und als Schweif mit an den Kopf und an den Rücken nähte.

Fertiges Kostüm:

Natürlich könnt ihr das Kostüm auch wieder käuflich in meinem etsy-Shop erwerben!