Windeltasche mit Sabbertuch und Stillmerker

Bereits vor 1,5 Jahren hatte ich eine Windeltasche für meine Schwester zur Geburt ihres Sohnes genäht. Damals war es nur ein Probeversuch, wofür ich ein Schnittmuster erstellt habe, da aber alles geklappt hat, konnte ich es aufbewahren.

Jetzt sollte ich wieder eine Windeltasche mit passenden Sabbertuch für eine Freundin nähen. Da ich ungern immer nur eins von einer Sache nähe, da der Aufwand viel größer ist, nähte ich gleich 3 Stück.

Allerdings nähte ich zu jeder Tasche noch einen Stillmerker dazu. Meine Schwester brachte mich damals auf die Idee, da sie so etwas hatte um zu wissen, mit welcher Brust sie zuletzt gestillt hatte. Eine tolle Sache.

Dieses Set ist ein prima Geschenk zur Geburt oder wenn man sich selber eine Freude machen möchte.

Wer jemanden kennt, der vielleicht bald ein Baby bekommt oder selbst schwanger ist, der kann gern mal in meinem DaWanda-Shop stöbern, vielleicht ist auch für Euch etwas dabei.

lila

marienkaefer

windeltasche_gruen_2

Krankenschwesterkostüm / Krankenschwesterschürze für Kinder

Meine kleine Maus liebt es Krankenschwester zu spielen und flitzt dauernd mit ihrem kleinen Arztkoffer durch die Gegend. Jeder muss untersucht werden. Mama, Papa, der Bruder, die Puppis, die Kuscheltiere und auch alle Gäste die uns besuchen. Und immer wenn sie die entsprechenden Personen untersucht hat, müssen im Anschluss die sie verarzten. So geht das immer hin und her.
Selbst wenn es mir mal nicht gut geht, dann steht sie sofort mit dem Arztkoffer neben mir, bringt mir etwas zu essen und zu trinken und will das es mir schnell besser geht.

Aus diesem Grund bin ich kurz vor ihrem Geburtstag auf die Idee gekommen, dass ich ihr ja noch ein schönes Krankenschwesterkostüm nähen könnte.

Verwendete Materialien: hellblauer Baumwollstoff (Webware), weißer Baumwollstoff (Webware), roter Fleece, weißer Fleece, Druckknöpfe, Vliesofix

Überall habe ich nach einem passenden Schnittmuster gesucht. Allerdings mal wieder keins gefunden. Also musste ich selbst grübeln und eines maßschneidern. Da ich nicht wirklich viel Zeit mehr hatte (am nächsten Tag hatte sie schon Geburtstag), schnitt ich einfach darauf los. Allerdings verwendete ich dafür meine Kinder Schneiderpuppe.

Hier nochmal die einzelnen Schritte:

Zuerst fertigte ich eine Vorlage für das Kreuz an

vorlage_kreuz

dieses übertrug ich auf Vliesofix

1

bügelte es im Anschluss auf den Weißen und roten Fleece

aufgebuegelt

schnitt es aus und bügelte das rote Kreuz auf den weißen Kreis.

kreuz_fertig

Dann schnitt ich das Oberteil der Schürze zweilagig zu

3

und nähte es im Anschluss zusammen, dabei sparte ich eine ca. 5cm große Öffnung zum Wenden aus, wendete es und verschloss die Naht.

4

Dann bügelte ich den Kreis mit dem Kreuz mittig auf das Oberteil und nähte dieses fest.

oberteil_fertig

 

Das gleiche machte ich mit dem Unterteil der Schürze, nur das ich das fast doppelt so groß zurecht schnitt und kein Arztkreuz darauf nähte.

Im Anschluss fertigte ich das Band an, welches beide Stoffteile zusammen hält.  Dazu schnitt ich einen längeren Stoffstreifen zu

band

bügelte diesen, und nähte diesen zusammen.

band_fertig

 

Bevor ich beide teile mit dem Band verbinden konnte, musste ich aber erst nochmal das Unterteil ein bisschen raffen. Dieses machte ich von Hand mit Nadel und Faden. Wobei die Stiche sehr groß (ca. 2cm) ausfielen. Somit kommt eine bessere Raffung zustande.

5

 

Dann zog ich am Faden und schon hatte ich meine gewünschte Raffung. Den Faden knotete ich am Ende fest, damit die Raffung nicht zurück geht.

Beide Teile legte ich nun vor mir hin und steckte das Band mit Stecknadeln am Ober- und Unterteil fest.

Dann nähte ich beide zusammen.

Erst zum Schluss fertigte ich das Täschchen für den Rock an, wobei ich die gleichen Schritte anwendete wie beim Ober- und Unterteil. Dieses nähte ich mit der Maschine mittig auf den Rock.

Die beiden Bänder für den Hals nähte ich genauso wie das andere Band, nur kürzer. Steppte sie auf der rechten und auf der linken Seite des Oberteils fest und befestigte auf jeder Seite einen Druckknopf zum Verschließen.

nackenband

 

krankenschwesterschuerze_6

Da ich nicht wusste, ob ich auch wirklich ihre Größe genäht hatte, war ich am nächsten Tag umso gespannter, ob es ihr auch wirklich passen würde.
Aber es passte, sie war glücklich und nahm ihren Arztkoffer und machte sich ans Werk.


Natürlich zog sie es an diesem Tag nicht mehr aus und lief die ganze Zeit im Kindergarten mit der Schwesternschürze herum. Als ich sie nachmittags abholte, war das Kostüm nicht mehr blau und weiß, sondern nur braun, vom vielen Deck.

Aber nach 1x waschen war zum Glück alles wieder in Ordnung und sie hat immer noch viel Freude an dem Kostüm.

Türkranz Einschulung basteln

Letzten Samstag wurde mein Sohn endlich eingeschult. Lange habe ich für die ganzen Vorbereitungen zur Einschulung gebraucht. Angefangen mit der Zuckertüte bis hin zur Tischdeko.

Leider habe ich weder von dem selbstgebackenden Einschulungskuchen, den Girlanden oder der Tischdeko Fotos gemacht.
An dem Tag ging alles so wahnsinnig schnell und hektisch zu.
Obwohl es auch sehr schön war, vor allem für meinen Großen. Endlich war auch mal wieder die ganze Verwandtschaft zusammen gekommen, was sich sonst immer sehr schwierig gestaltet.

Heute habe ich es allerdings geschafft ein Foto von dem selbstgebastelten Türkranz zu schiessen.

Verwendete Materialien: großer Styroporring, Baumwollstoff, Stecknadeln, Bommelborte, Heißklebepistole, Pinsel, Holzlinieal, Stifte, Applikationen Schule, Klebestift, Zackenlitze,Willkommensschild

tuerkranz

Um den Styroporring zu verdecken schnitt ich eine große Lage Bumwollstoff zu und umwickelte den Ring damit. Den Stoff befestigte ich mit Stecknadeln.
Im Anschluss fertigte ich die Wimpelkette aus Baumwollstoff und Bommelborte an. Den Rest der Dinge klebte ich mit der Heißklebepistole auf den Kranz.

Star Wars Geburtstagsparty mit R2D2 Pinata und gebastelten Laserschwertern

Gestern war es mal wieder soweit – mein Sohn hatte Geburtstag – mittlerweile seinen 7.
Jedes Jahr überlegen wir aufs neue, was wir ihm schenken sollen.
Eigentlich spielt er nur mit Lego, aber mittlerweile haben wir soviel Lego, dass wir schon gar nicht mehr wissen wohin. Also entschieden wir uns dafür, ihm kein Lego zu schenken, sondern dass er das von seinen Gästen bekommt.
Wir entschlossen uns dazu ihm ein Tablet zu schenken, so dass er ein eigenes hat und sich nicht immer unseres nimmt. Natürlich darf er am Tag nur eine gewisse Zeit damit verbringen, was wir sofort eingestellt haben.

Außerdem hatte er nur einen einzigen Geburstagswunsch- und zwar ein Skateboard. Aber das sollten ihm seine Großeltern schenken, also überwiesen sie mir das Geld und wir gingen an seinen Geburtstag ins Kaufhaus und er durfte sich eines aussuchen. Er suchte sich ein Star Wars Skateboard aus, was gleichzeitig auch ein Longboard ist. Passend auch zu seiner Mottoparty, die unter dem Namen „Star Wars“ stattfand.

Mein Mann hat es auch dieses Jahr wieder geschafft und ihm eine ganz tolle Pinata gezaubert – eine R2D2-Pinata.

Die Kinder haben fast 1,5 Stunden gebraucht um diese kaputt zu hauen, es war der Wahnsinn. Aber sie haben wirklich ihr bestes gegeben und mit voller Kraft zu geschlagen.
Als sie dann endlich kaputt war, konnten sie sich über haufenweise Süßigkeiten freuen. Ich muss dazu sagen, dass ich die Idee mit der Pinata immer wieder schön finde, weil es ein schönes Spiel ist und es besser ist, als den Kindern zum Abschluss einfach ein kleines Tütchen in die Hand zu drücken.

Eine weitere „Star Wars“ – Aktion war das basteln von Laserschwertern – aus Schaumstoff Led Lichtstäben und Panzertape. Selbst die Mädchen haben ein Schwert gebastelt und haben zum Schluss alle damit gekämpft. Die Anleitung dafür habe ich HIER gefunden.

Auch dieses Jahr war der Geburtstag wieder eine gelungene Sache und ich freue mich schon auf die nächste Mottoparty.

Zuckertüte / Schultüte nähen

Dieses Jahr wird mein Sohn eingeschult. Lange – sogar sehr lange (seit letztem Jahr) habe ich überlegt wie ich die Schultüte nähe bzw. gestalte. Da sich der Geschmack meines Sohnes öfters mal ändert war es schwierig, sich etwas Genaues auszudecken. Das Einzige was ich wusste, war dass es etwas von Lego sein musste.

Letzte Woche habe ich dann endlich mal die Zeit gefunden und mit der Zuckertüte angefangen. Mein Sohn hatte sich inzwischen auch entschieden. Es sollte eine Zuckertüte mit Lego Ninjago sein – er hatte mir sogar die einzelnen Figuren ausgeschnitten (zur Auswahl standen der rote, grüne und weiße Ninja – die Namen kenne ich leider nicht).
Somit hatte ich auf alle Fälle einen Plan.


Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Zackenlitze, Vlisofix, Schmucksteine, Garne, Zuckertütenrohling

Den Baumwollstoff hatte ich bereits vor mehreren Wochen gekauft, da dieser identisch mit den Farben auf seinem Schulranzen sein sollten.

Ein schöne Anleitung zum Nähen einer Zuckertüte fand ich HIER.
Ich entschied mich dafür die Schultüte auch in 3 Teile zu teilen und die Nähte mit Zackenlitze zu überdecken.

Ich fertigte Applikationen von dem roten Ninja und der bösen Schlange an.
Erst als sie zum Großteil fertig waren, nähte ich sie auf die Tüte.

Die restlichen Schritte nähte ich wie in der Anleitung beschrieben.
Und dann war ich fertig.

Ich bin so wahnsinnig glücklich, dass das Projekt Zuckertüte jetzt endlich vom Tisch ist. Jetzt kann die Einschulung kommen.

kleine Zuckertüte für das Geschwisterkind

Wie bereits im letzen Betrag erwähnt, kommt mein Großer dieses Jahr in die Schule.

Natürlich will ich es mir nicht nehmen lassen eine tolle Zuckertüte für ihn zu nähen, da ich die von der Stange nicht besonders toll finde.
Weil ich allerdings bis jetzt noch nie eine Zuckertüte genäht habe, wollte ich bevor ich mit der offiziellen, großen Schultüte beginne, erstmal einen Probeversuch starten. Ich entschied mich für meine Tochter eine Schultüte zu nähen, allerdings in kleinerer Ausführung.

Eine schöne Anleitung fand ich bei Pinterest.

Verwendete Materialien: kleiner Zuckertütenrohling, Baumwollstoff, beidseitiges Bügelvlies, Tüll, Band, Bommelborte, Knöpfe

Zuerst fertigte ich mir, wie bei dem o.g. Link ein Schnittmuster an, welches ich im Anschluss auf den Stoff übertrug. Da die Zuckertüte für meine Tochter sein sollte, schwirrten mir so viele bunte Ideen im Kopf herum, dass ich gar nicht wusste, was ich auf die Zuckertüte bringen sollte. Eigentlich wollte ich eine Schultüte mit „Peppa Wutz“ nähen, aber da ich in der letzten Zeit bereits soviel mit Peppa genäht hatte, entschied ih mich dann doch dagegen.

Es sollte etwas buntes mit Blümchen sein. Also schaute ich bei Pinterest, ob es ein paar Anleitungen zur Herstellung von Blümchen gibt. Auch dieses Mal wurde ich fündig.

Bevor ich die Zuckertüte zusammennähte, fertigte ich die Applikationen an und nähte diese auf den Stoff der Zuckertüte. Zum Schluss verschloss ich die Längsseite noch mit einer Naht.

Den Tüll nähte ich erst zum Schluss, in mehreren Lagen, an den oberen Rand der Schultüte und band noch ein Bändchen daran.

 

So jetzt weiß ich wie es geht und freue mich schon darauf die Zuckertüte für meinen Sohn fertig zu stellen. Diese werdet ihr dann auch bald hier sehen.
Ihr dürft also gespannt sein!

Quiet Book für Kinder nähen

Vor einiger Zeit, bin ich bei Pinterest auf das Wort „Quiet Book“ gestoßen. So richtig habe ich damals gar nicht verstanden, was das eigentlich ist. Aber da ich es schön fand anzusehen, habe ich trotzdem eine Pinnwand erstellt.

Als ich dann mal ein bisschen mehr Zeit hatte, befasste ich mich näher damit und fand die Idee, welche dahinter stand ganz toll.
Im Großen und Ganzen ist das „Quiet Book“ ein Lernbuch, welches mit Liebe zum Detail je nach Geschmack schön gestaltet werden kann und den Kleinen die nötige Aufmerksamkeit bietet sich „ruhig“ zu beschäftigen.
Eine schöne Idee – allerdings wahnsinnig aufwendig.

Da unserer Urlaub vor der Tür stand und wir am Montag weg fahren wollten, kam ich am Freitag Abend auf die Idee, so ein Quiet Book mal schnell nähen zu können. Aber wahrscheinlich wollte ich nur der Aufgabe aus dem Weg gehen, meinem Sohn eine Zuckertüte für die Einschulung zu nähen, denn das ist seit Monaten ein riesengroßes Problem, da ich noch keine genaue Umsetzung und Gestaltung im Kopf habe 🙁

Ich fing also am Freitag an und schaute mir nochmal die einzelnen Seiten, welche ich mir auf Pinterest gemerkt hatte, an. Tolle Sachen, waren dabei. Ich wusste gar nicht mit was ich anfangen sollte.
Da ich allerdings nicht wirklich Zeit hatte mir was auszudenken, musste ich abkupfern, was dazu führte das ich 2 – 3 Seiten komplett, von anderen Leuten übernahm, Entschuldigung dafür – denn das ist eigentlich nicht meine Art!

Verwendete Materialien: verschiedenfarbige Stoffe als Untergrund, Stoffreste, Volumenvlies H630, Bastelkarton für die Vorlagen, beidseitiges Bügelvlies, Kam Snaps, Kordel, Wolle, Wachstuch, Filz, Filzbuchstaben, Basteldraht, Holzlinsen, Zackenlitze, Ösen, Metallringe, kleine Holzklammern (Wäscheklammern) Klett, Haargummi, Schnürsenkel oder anderes Band

Zuerst nahm ich mir den Bastelkarton Größe ca. B 24 x L 34 cm und schnitt mir 4 Lagen aus unterschiedlich farbigen Baumwollstoff zu, welcher als Untergrund für die Seiten dienen sollte. Dann fing ich an zu nähen. Auf jede Lage nähte ich 2 unterschiedliche Aktionen für die Kinder – da die Seite in der Mitte gefaltet werden sollte. Als ich ins Bett ging hatte ich 2 Lagen und somit 4 verschiedene Aktionen für die Kinder genäht. Am Samstag morgen stand ich ganz früh auf und nähte die 2 Lagen Stoff rechts auf rechts aneinander.
Den Rest des Tages hatte ich irgendwie kaum Zeit – da die Kinder zu Hause waren, Essen für den Urlaub eingekauft und Essen gekocht werden musste – die Zeit war also sehr rar. Aber egal – ich hatte es mir in den Kopf gesetzt und es musste fertig werden.

Geschaffte Seiten am Freitag: Wäsche waschen – aufhängen; Flechten – Schleife binden!

Am Samstag kam dann nochmal die gleiche Anzahl an Seiten zusammen, wie am Vorabend.
Somit hatte ich insgesamt 4 Lagen Stoff benäht – mit 8 unterschiedlichen Aktionen für die Kinder.

Geschaffte Seiten am Samstag: Wetter – Puzzle; Zähneputzen – zählen


Zählen

Da am Sonntag für die Reise noch soviel zu tun war, entschloss ich mich, dass Buch zu beenden. Also faltet ich die Lagen in der Mitte und wollte sie mittig aneinander nähen. Das gestaltete sich allerdings schwierig, weil die Lagen so dick waren, dass sie beim Falten nicht über einander lagen und Wellen schlugen.

So ging es also nicht. Ich schaute ob ich noch Ösen zum zusammen binden hatte, schnitt die Lagen in der Mitte durch und nähte sie noch schnell an der Schnittstelle zusammen. Dann gestaltet ich noch ein Frontcover und brachte die Seiten meinem Mann zum Binden.
Schließlich sollte er sich auch an meinem Plan beteiligen 😉

Das Buch war fertig – zumindest dachte ich das Samstag Nacht!

Frontcover

Meine Tochter wachte am Sonntag schon sehr früh auf, so dass ich mit ihr in mein Nähzimmer ging um aufzuräumen. Allerdings lächelte mich die Nähmaschine so schön an, dass ich nicht umhin kam und doch noch 2 Seiten nähte.

Geschaffte Seiten am Sonntag: Ampel – Tic tac toe Spiel
Ampel_lernen

Dann war das Buch fertig! Und ich bin wirklich stolz, dass ich es in so kurzer Zeit geschafft habe.

Zwar habe ich mittlerweile noch so tolle Ideen zur Erweiterung des Buches, aber das muss erstmal warten.
Meine Kinder sind begeistert und selbst mein Großer (fast 7 Jahre) hat sich die Hälfte der Autofahrt (1,5 Stunden) damit beschäftigt.
Aber ich habe mich dazu entschieden, noch ein eigenes Buch für ihn zu produzieren – allerdings nur mit Spielen – denn das hat er sich gewünscht.

Allerdings steht zuerst das Nähen der ZUCKERTÜTE auf dem Plan, denn die Einschulung steht vor der Tür – nicht das er zum Schluss ohne eine dasteht. Außerdem hat er vorher noch Geburtstag und eine neue Pinata muss gebastelt werden. Ihr seht es ist noch viel zu tun im Hause Kügler.

Übrings ist die Zuckertüte für meine kleine bereits fertig, aber dazu beim nächsten Mal mehr 😉

Matschküche für draußen bauen

Immer wenn meine Kinder im Garten sind wollen sie matschen. Das tun sie dann mit allen möglichen was sie so in die Finger bekommen. Wasser, Sand, Erde, Gras, Kreide – einfach alles. Das allein wäre ja nicht schlimm, allerdings werden diese Matschorte jedesmal wieder neu auserkoren und überall im Garten liegen dann Kreidereste, Sandhaufen und die notwendigen Utensilien zum Matschen herum.
Aus diesem Grund habe ich mir überlegt eine Matschküche für meine Kinder zu bauen, in der sie an einem festen Platz mit allem matschen können, was das Herz begehrt.
Auf Pinterest fand ich dann viele unterschiedliche Beispiele und Möglichkeiten wie so eine Küche gebaut werden könnte.

Eigentlich wollte ich zum Bauen eine tiefe Gartenbank nehmen und ein altes Spülbecken. Aber weder das eine, noch das andere hatte ich zu Hause. Auch günstig gab es das natürlich nicht zu erwerben. Also musste ich improvisieren.

Im Keller fand ich noch ein langes, tiefes Brett, welches wir von unserer selbstgebauten Garderobe übrig hatten. Und noch ein paar andere Bretter von einem selbstgebauten Schrank, welche wir nicht mehr benötigten – diese sollten dazu genutzt werden, eine Matschküche zu bauen.

Verwendete Materialien: Holz (möglich wäre auch eine alte Gartenbank, Europaletten, Tisch), Trofast Boxen (altes Spülbecken), Küchenutensilien (kleine Töpfe, Pfannen, Lappen, Bürste, Fläschchen, Kochlöffel, Suppenkelle, etc.), Lack

Da ich handwerklich nicht so begabt bin, musste mein Mann ran und eine Küche für die Kinder zimmern. Für die Boxen, die zum Matschen in der Küche dienen sollten, schnitt mein Mann noch großes Löcher in die Platte.

Bei einem Baumarkt ergatterte ich noch einen kleinen Gartenzaun, der genau die richtige Breite hatte, um am oberen Teil der Küche befestigt zu werden.
Da die Küche im Freien stehen sollte, musste ich sie noch mit Lack bestreichen – diesen bekam ich ebenfalls im Baumarkt. Den blauen Lack hatte ich noch übrig von der Minion Pinata vom letzen Jahr.

Nachdem alles bestrichen und getrocknet war, konnte ich die Küche endlich bestücken und sie den Kindern zeigen. Sie waren beide hellauf begeistert und fingen sofort an rum zumatschen.
Seitdem steht meine Tochter, immer wenn sie draußen sind, in der Matschküche und matscht.

Ich freue mich so sehr, dass die Küche so gut angekommen ist.
Inzwischen haben sie auch noch vielen andere tolle Sachen gefunden, die sich zum Matschen eignen – wie zum Beispiel das Spielgeschirr von drinnen, Sandspielzeug, Seifenblasendosen u.v.m.

Rechenmäuse / Zahlmäuse – ein prima Geschenk zur Einschulung

Meine Nähfreundinnen haben vor einiger Zeit ein paar Rechenmäuse für die Kita genäht – die fand ich wahnsinnig schön.
Da es nun auch bei uns dieses Jahr soweit ist und mein großer endlich eingeschult wird, wollte ich ihm auch so eine Maus für die Zuckertüte nähen.
Allerdings nähe ich ja grundsätzlich immer gleich eine größere Anzahl, so dass noch ein paar Mäuschen übrig sind.
Diese möchte ich Euch nicht vorenthalten. Wer Interesse an einer Zählmaus haben sollte, der kann gern in meinem etsy-Shop vorbei schauen oder mich direkt kontaktieren.

Peppa Wutz Geburtstagsparty

Wie bereits im Beitrag vom 24.06.2016 angekündigt, wollte ich noch ein T-Shirt für meinen Sohn für die Geburtstagsparty meiner Tochter nähen. Da der Geburtstag zum Zeitpunkt der EM stattfand, war mein Sohn total in Fußball vernarrt.
Also musste auf dem Shirt „Bruder Schorsch mit Fußball“ appliziert werden.

Und hier ist es nun:

George_Fussball

Die Fußballapplikation habe ich bei DaWanda bestellt, da ich keine Lust hatte einen Fußball zu sticken.

Natürlich gab es zur großen Partysause auch noch ein paar Leckereien. Es gab Schokoladenkuchen, Peppa Wutz Muffins und Brezeln mit Streuselüberzug.

Zum Schluß der Party haben wir noch ein schönes Bild von allen Gästen mit Partyshirt gemacht!

Familie_Wutz